Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Weihnachten

Einzelhändler hoffen im Weihnachtsgeschäft auf die letzte Woche

Das Weihnachtsgeschäft ist bislang noch nicht für alle bayerischen Einzelhändler so gut wie erhofft verlaufen.

Der Textileinzelhandel leide unter den milden Temperaturen, auch der Verkauf von Winterschuhen dümple dahin, sagte der Geschäftsführer des bayerischen Handelsverbands, Bernd Ohlmann, am Samstag auf dapd-Anfrage. Auch Wintersportartikel seien wenig nachgefragt.

Auch der vierte Adventssamstag habe nicht den Durchbruch im bislang verhaltenen Weihnachtsgeschäft gebracht, sagte Ohlmann. Dennoch hält der Verband an seiner Prognose fest, in diesem Jahr 1,5 Prozent mehr im Weihnachtsgeschäft umzusetzen als im Vorjahr. "Unsere große Hoffnung ist die letzte Woche", sagte Ohlmann.

Am 24. Dezember dürfen die Geschäfte im Freistaat von 6.00 bis 14.00 Uhr öffnen.

(dapd-bay)


 


 

Einzelhändler
Weihnachtsgeschäft
Textileinzelhandel
Wintersportartikel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einzelhändler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: