Weitere Artikel
Facebook-Tarnseite

Eigene Facebook-Seite in eine Excel-Tabelle verwandeln

Im Büro mal eben die neuen Facebook-Einträge der Freunde checken und noch ein paar aktuelle Bilder kommentieren? Doch nicht alle trauen sich das, zumal der Chef immer mal wieder ein Auge auf den Bildschirm wirft und plötzlich hinter einem steht.

Wie auf Express.de zu lesen war, schafft jetzt ein neues Programm Abhilfe und ermöglicht, auch auf der Arbeit nicht auf Facebook zu verzichten, ohne dass es die Kollegen mitbekommen.

Statt der bekannten Facebook-Seite mit Profilfotos, Kommentaren und „Gefällt mir“-Buttons erscheint mit dem Programm nun eine Excel-Tabelle als Tarnung auf dem Bildschirm. Für den Chef und alle anderen sieht man damit immer sehr beschäftigt aus.

Entwickelt wurde das Programm von dem 20-jährigen Yale-Student Bay Gross, nachdem eine Freundin sich beschwert hatte, sie könne während ihres Praktikums seine Facebook-Links nicht lesen. 

Für das Programm muss man lediglich auf der Webseite www.hardlywork.in auf den Button „Gimme dem spreadsheets“ drücken und sich bei Facebook anmelden. Das Programm benötigt den Zugang zu den eigenen Daten, denn sie müssen in die Tabelle kopiert werden. Es wird allerdings versprochen, dass die Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Hat man sich einmal angemeldet, kann man in der Tabelle fleißig „arbeiten“. Nach Freunden kann man zum Beispiel über die Suchleiste suchen. Fotos werden in der Tabelle allerdings nicht angezeigt, sie können aber abgerufen werden, wenn man auf einen Link klickt.

Vorsichtig sollten allerdings die sein, die sonst nicht mit Excel arbeiten. Das könnte zu Irritationen und peinlichen Nachfragen führen.

(Redaktion)


 


 

Facebook-Tarnseite
Excel-Tabelle
Büro
Chef
Kollegen
Profilfotos
Bay Gross

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Facebook-Tarnseite" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: