Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Fermbusse

Flixbus will im Fernbusnetz norddeutsche Städte anfahren

Ein bundesweites Fernbusnetz will das Münchner Unternehmen Flixbus in den kommenden Tagen starten. Auch viele norddeutsche Städte sollen angefahren werden, wie Geschäftsführer André Schwämmlein der Nachrichtenagentur dapd sagte.

In der neu entstehenden Fernbusbranche sei der Norden bisher noch weitgehend ein weißer Fleck. "Das konzentriert sich im Moment größtenteils auf den Südwesten", sagte Schwämmlein.

Mit dem Buchungsstart seiner Firma soll sich das ändern. Städte wie Hamburg, Hannover, Bremen und Münster seien auf jeden Fall von Anfang an dabei. "Kleinere Städte wie Oldenburg und Braunschweig stehen auf der Agenda", sagte Schwämmlein.

Das Unternehmen will keine eigenen Busse auf die Straße schicken, erklärte der Geschäftsführer. "Wir arbeiten mit großen Mittelständlern zusammen." Diese müssten sich aber nicht hinter den Leistungen der Bahn verstecken. Im Gegensatz zu der Situation in vielen Zügen stünden die Passagiere in den Bussen nicht im Flur, sondern hätten einen Sitzplatz und sogar kostenloses Internet.

Busse wollen der Bahn in Sachen Qualität etwas vormachen

Der Bus werde einen Qualitätsstandard haben, bei dem sich die Bahn überlegen müsse, ob sie nicht qualitativ auf das neue Angebot reagiert, sagte Schwämmlein. Die Liberalisierung werde dem Markt gut tun, so wie auch die Liberalisierung des Telekommunikationsmarkts vor 15 Jahren gut für die Kunden gewesen sei.

Gleichwohl könnten Bahn und Bus gut nebeneinander existieren. "Die Bahn spricht ein anderes Klientel an", sagte Schwämmlein. Die Millionenzahl an Passagieren, die von der Bahn befördert werden, werde der Fernbus in den nächsten Jahren nicht erreichen. "Und den klassischen ICE-Kunden werden wir auch nicht zum Umsteigen bewegen", betonte der Geschäftsführer.

Seit Jahresbeginn machen neue Fernbuslinien in Deutschland der Bahn Konkurrenz. Mit DeinBus.de, MeinFernbus.de und Deutsche Touring/Eurolines sind bereits drei Anbieter am Start. Ab 2014 will auch der ADAC zusammen mit der Deutschen Post in das Geschäft einsteigen.

(dapd-bay)


 


 

Bahn
Fernbus
Städte
Schwämmlein
ICE-Kunden
Deutschen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bahn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: