Sie sind hier: Startseite München Marketing Medien Blog
Weitere Artikel
Fernsehnutzung der Kinder

Kinderfernsehen – Fernsehnutzung

Die Fernsehnutzung hat - wie bei Erwachsenen auch - bei den Kindern einen festen Platz im Tagesablauf.

Im Gegensatz zu den Jugendlichen, bei denen die Internetnutzung im Vergleich zum Fernsehen zunehmend an Bedeutung gewinnt, stellt das Fernsehen für die Kinder immer noch ein Leitmedium dar. Allerdings ist die Fernsehnutzung der Kinder in den letzten Jahren zurück gegangen.

Die durchschnittliche Sehdauer der Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren erreichte im Jahr 2007 mit 87 Minuten pro Tag einen bisherigen Tiefstand. Im Jahr 1992 lag die tägliche Sehdauer noch bei 92 Minuten. Der Rückgang betrifft vor allem das Wochenende.

Bei einer Betrachtung der Verweildauer der Kinder vor dem Fernsehen, wird erkennbar, dass auch diese im letzten Jahr rückläufig verlaufen ist. 2007 lag die tägliche Verweildauer – diese umfasst den Zeitraum (zur Definition Zeitraum), in dem wirklich ferngesehen wurde - nur noch bei 114 Minuten; vor 15 Jahren waren dies allerdings noch 156 Minuten.

Im Laufe der Woche ist die Fernsehnutzung bei Kindern von Tag zu Tag
unterschiedlich und wird auch von den Fernsehanbietern bei ihrer
Programmauswahl entsprechend berücksichtigt. Während die Wochentage von Montag bis Donnerstag mit 80 Minuten die geringste Sehdauer aufweisen, steigt am Freitag die Sehdauer um 11 Minuten auf 91 Minuten an, nicht zuletzt deshalb, weil bereits am Freitag für viele Kinder das Wochenende beginnt. Samstag ist der Tag, den dem die Kinder mit 104 Minuten am längsten fernsehen. Der Sonntag fällt mit 98 Minuten Sehdauer etwas geringer aus, liegt aber im Vergleich zur Fernsehnutzung in der Woche etwas höher.

Das unterschiedliche Nutzungsverhalten innerhalb einer Woche betrifft alle Altersgruppen und Geschlechter. Die unterschiedlichen Sehzeiten der Kinder sind vom Programmangebot abhängig, aber auch alltägliche Gepflogenheiten in den Familien können hierfür maßgebend sein.

Neben dem unterschiedlichen Nutzungsverhalten an den verschiedenen
Wochentagen lassen sich bei der Altersgruppe der 3 bis 13jährigen drei
Nutzungszeiträume im Laufe eines Tages feststellen.
Die Kinder schalten den Fernseher bereits in der Zeit von 6.00 Uhr bis 9.00 Uhr ein. Die zweite Fernsehphase verläuft in dem Zeitraum von 13.30 Uhr bis 14.45 Uhr. Die intensivere Nutzung des Fernsehers an den Nachmittagen ist vermutlich darauf zurück zu führen, dass viele Kinder aufgrund der Berufstätigkeit ihrer Eltern zu dieser Zeit allein zu Hause sind.Langeweile und Einsamkeit lassen sich mit dem Fernseher vertreiben. Ab 18.00 Uhr findet die letzte Fernsehnutzung des Tages statt. Die intensivste Zuwendung der Kinder zum Fernsehen lässt sich am Abend ausmachen. Hier ist vor allem der Zeitraum von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr bedeutend. Die 10 bis 13jährigen schauen bevorzugt ab 19.20 Uhr fern. Je älter die Kinder sind, desto später am Tag nutzen sie den Fernseher.

(Dana Breidenbach)


 


 

Kinderfernsehen
Fernsehnutzung
Leitmedium
Sehdauer
Verweildauer
Programmauswahl
Sehzeiten
Programmangebot
Nutzungszeiträume

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kinderfernsehen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: