Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Telefonanlagen manipuliert

Dreiste "Telefon-Hacker" zocken Firmen ab

Dreiste "Telefon-Hacker" haben reihenweise Firmen um hohe Summen betrogen. Bundesweit seien rund 250 Fälle bekannt, sagte ein Sprecher der Deutschen Telekom und bestätigte entsprechende Informationen des Hörfunksenders Antenne Bayern.

Die Betrüger manipulieren ältere Telefonanlagen, bei denen die werksseitig eingestellten PIN-Nummern nicht geändert werden. Sie wählen sich außerhalb der Geschäftszeit auf einer Nebenstelle der jeweiligen Firma ein und testen aus, ob eine Standard-PIN funktioniert. Dann programmieren sie eine teure Rufumleitung zu einer ausländischen "Mehrwertdienste"-Nummer und schon schnappt die Gebührenfalle zu.

Vorsichtshalber wurden "insgesamt mehr als 25.000 Kunden kontaktiert, die von uns eine Telefonanlage erhalten haben", sagte der Unternehmenssprecher.

(dapd-bay)


 


 

Telefon-Hacker
Firmen
Abzocke
Telefonanlagen
Deutsche Telekom
PIN-Nummern
Nebenstelle
Rufumleitung
Mehrwertdienste

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Telefon-Hacker" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: