Sie sind hier: Startseite München Lifestyle Wellness & Genuss
Weitere Artikel
FOOD & LIFE 2011

Der große Auftritt regionaler Küchenschätze

Vom 30. November bis 4. Dezember 2011 zeigen Spitzenköche auf der Aktionsbühne der FOOD & LIFE, wie regionale Küchenschätze zubereitet werden – eine Entdeckungsreise durch die Geschmacksvielfalt außergewöhnlicher Lebensmittel.

Fünf Tage lang lädt der Treffpunkt für Genießer Feinschmecker und
Ernährungsbewusste zu einer Verkostung der besonderen Art ein. Über 150 Aussteller präsentieren ihre regionalen Köstlichkeiten und informieren die Besucher über deren traditionelle Herstellung. Appetit auf die Zubereitung dieser Lebensmittel macht das Rahmenprogramm der FOOD & LIFE: Spitzenköche aus Deutschland und Österreich treten auf der Aktionsbühne auf. Sie führen dem Messepublikum vor, wie regionale Spezialitäten ihren perfekten Auftritt haben – von der klassischen bis hin zu neu interpretierten Zubereitungen.

Patrick Weiss, Restaurant RETTERs, München

Lamm vom Gutshof Polting oder Renken aus dem Starnberger See: Im
RETTERs kocht Patrick Weiss liebend gern mit Produkten von Bauern,
Metzgern oder Fischhändlern aus dem Münchner Umkreis. Wichtig ist ihm dabei, die Lebensmittel so naturbelassen wie möglich zuzubereiten. Unter „zeitgemäßer Zubereitung“ versteht Weiss, die Lebensmittel nicht zu verfälschen und sie eher klassisch mit Salz, Pfeffer, Kräutern, Knoblauch und eventuell auch mit Ingwer zu würzen. Auf der FOOD & LIFE wird Weiss die klassischen schwäbischen Maultaschen als Fischmaultaschen neu interpretieren. Dabei führt der Spitzenkoch vor, wie einfach sich ein Nudelteig und dessen feine Fischfüllung herstellen lässt – und das mit ganz üblichen Küchenutensilien, die in jedem Haushalt zu finden sind.
„Klassische Küche – zeitgemäß zubereitet“ – So., 4.12.2011, 15 Uhr

Frank Hartung, Restaurant Boettner’s, München

Die berufliche Laufbahn Hartungs führte über die Schweiz, Frankreich, Spanien bis hin nach Mexiko: Der Münchner Koch hat die Welt durchquert, um Erfahrungen in Spitzenrestaurants zu sammeln. Nun hat sich Hartung seit 1998 in München mit seinem Restaurant Boettner’s fest etabliert. Aus Wild, Fisch und Gemüse der Saison holt der Koch das Beste heraus. Sein Ziel: den ursprünglichen Geschmack der Produkte hervorzuheben. Auf der FOOD & LIFE zeigt er, was heute die feine bayerische Küche auszeichnet.
„Feine bayerische Küche in zeitgemäßer Form“ – Do., 1.12.2011, 15 Uhr

Bernd Rosenkranz, Rosenkranz Café, Pfullingen in Baden-Württemberg

Für den 2010 ausgezeichneten Küchenmeister Bernd Rosenkranz ist „Kochen ein Handwerk, mit natürlichen Zutaten und saisonalen Lebensmitteln.“ Auf der FOOD & LIFE wird Bernd Rosenkranz in Zusammenarbeit mit FoodieSquare – einem Internetmarktplatz, der Lebensmittel direkt vom Erzeuger vermarktet und deren Produkte ausschließlich nach der Slow Food Philosophie hergestellt werden – außergewöhnliche Lebensmittel ins Rampenlicht rücken. Das von Feinschmeckern weltweit geschätzte Fleisch der Angus-Rinder oder seltene Kartoffelsorten wie die „rote Emmalie“ wird der Spitzenkoch live zubereiten. Sammy Gebele von FoodieSquare erläutert dabei, woher die verwendeten Lebensmittel kommen und was sie so besonders macht.
„Außergewöhnliche handwerkliche Lebensmittel, außergewöhnlich zubereitet“ – Mi., 30.11.2011, 14 Uhr

Peter Weißer, Ritzenhof Hotel und Spa am See, Saalfelden, Österreich

Die Region, der Genuss, die Saison, gute Produkte und der bewusste Umgang mit ihnen: Das sind für Peter Weißer, prämierter „Wellnesskoch“, die wichtigsten Kriterien seiner Kochkunst. Unter regionalen Produkten versteht er die vielen kleinen Schätze, die in der nahen Umgebung zu finden sind: Gebirgsforellen, Bio-Kälber, Holler Blüten am Wegesrand, wildwachsender Löwenzahn und die zahlreichen Schwammerl aus den heimischen Wäldern. Am liebsten kocht Weißer mit Produkten, die er selber erntet und verarbeitet. Auf der FOOD & LIFE wird Weißer ein Drei-Gänge-Menü zaubern: eine Cremesuppe von der Petersilienwurzel mit hausgeräuchertem Hirschschinken, eine gebratene Gebirgsforelle von Anton Grundner aus Leogang, serviert mit Balsamicolinsen und Senfkohlrabi. Als Dessert wird Weißer ein Duett von Birnen und Kletzen zaubern.
„Regionale Küchenschätze im Rhythmus der Natur“ – Sa., 3.12.2011, 16 Uhr

Domenic Kreller, Travel Charme Ifen Hotel, Österreich

Der Sous-Chef des Travel Charme Ifen Hotels bezieht hochqualitative Produkte aus der Region, wie etwa die Milch aus Vorarlberg für die Patisserie und weitere Zutaten aus dem Bodensee-Raum. Wichtig ist es Kreller dabei, mit den Zutaten schonend und wirtschaftlich umzugehen. Auf der FOOD & LIFE präsentiert der Koch eine Variation vom Winterapfel, die aus einem Süppchen mit Schaum, einem kleinen Strudel und einem Chutney mit winterlichen Gewürzen besteht.
„Regionale Spezialitäten raffiniert interpretiert“ – Fr., 2.12.2011, 16 Uhr

Nicht nur Spitzenköche, sondern auch die Erzeuger selbst werden auf der Aktionsbühne der FOOD & LIFE stehen: Hier präsentieren Aussteller an den fünf Messetagen die Besonderheit ihrer Produkte. Der Bayerische Brauerbund erläutert die Geheimnisse einer herzhaften Liaison zwischen Bier und Käse aus Bayern (Do., 1.12.2011, 17 Uhr). Unter dem Motto „Zwei Familienbetriebe, ein Leitgedanke“ stellen sich die Holzofenbäckerei Schroth und die Hofsennerei Schwand aus Oberstdorf vor (Fr., 2.12.2011, 13:30 Uhr). Und was sich hinter dem Titel „Prima Porca – allerhand „Schweinereien“ aus biodynamischer Erzeugung“ verbirgt, verrät Hans Modlmair vom Argerhof aus Kranzberg (Sa., 3.12.2011, 15 Uhr).

Die FOOD & LIFE ist Mittwoch bis Samstag von 10 bis 20 Uhr, Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Messebesucher können ihre Tickets ab sofort übers Internet erwerben und dabei zwei Euro sparen.

Weitere Informationen unter www.foodlife.de.

(GHM)


 


 

FOOD & LIFE
Küchenschätze
Spitzenköche
Aktionsbühne

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FOOD & LIFE" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: