Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Polizeigewerkschaft

Elektronische Fußfessel ist besseres Babyphone

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) kritisiert heftig die seit 1. Januar mögliche Anordnung einer elektronischen Fußfessel für Kriminelle.

Die Fußfessel sei nur ein besseres Babyphone, erklärte der bayerische DPolG-Landesvorsitzende Hermann Benker am Montag in einem Newsletter. Es sei "ungeheuerlich", dass Sexual- und Gewaltstraftäter, denen amtlich eine Wiederholungsgefahr bescheinigt werde, auf die Menschheit losgelassen würden. "Fußfesseln sind was für Eierdiebe, aber nicht für triebgesteuerte Schwerverbrecher", betonte er. Die Überwachung mit dem "Babyphone" könne einen Verbrecher nicht daran hindern, neue Straftaten zu begehen.

(dapd-bay)


 


 

Straftäter
Kontrolle
Straftat
Babyphone
Fußfessel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: