Weitere Artikel
Sicherheitslücken?

Google zieht Android 2.3 Gingerbread für Galaxy S zurück

Google hat sein momentanes Update auf Android 2.3 Gingerbread für das Samsung Galaxy S zurückgezogen.

Gründe für diesen Schritt wurden bislang nicht bekannt gegeben, eine Stellungnahme steht noch aus. Experten vermuten jedoch signifikante Sicherheitslücken in der neuen Firmware.

Mit dem Update auf Android 2.3 Gingerbread ermöglichte Samsung einem riesigen Kundenstamm den Zugang zu Googles neuestem Smartphone-Betriebssystem. Gleichzeitig zeigte der Samsung, dass der Support für das Galaxy S nicht eingestellt werde, obwohl bereits das Galaxy S II vorgestellt wurde. Das Galaxy S II soll bereits Ende April oder Anfang Mai erscheinen.

Galaxy S Kunden konnten seit knapp zwei Wochen die neue Firmware auf ihren Smartphones installieren.

(Redaktion)


 


 

Samsung
Galaxy
Gingerbread
Update
Sicherheitslücken
Firmware

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Samsung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: