Sie sind hier: Startseite München Bizz Tipps
Weitere Artikel
Gehalt

Arbeitnehmer sprechen nicht gerne über Geld

Nicht nur bei der Gehaltsverhandlung fühlen sich viele Arbeitnehmer unwohl. Auch unter Kollegen und Freunden spricht man das Gehalt nicht gerne an. Allerdings sind die Deutschen dabei im internationalen Vergleich noch recht offen. So das Ergebnis einer Online-Umfrage des Karriereportals Monster.

Überraschend sind aus deutscher Sicht die Länderergebnisse: Es kristallisierten sich große regionale Unterschiede bei der Umfrage heraus. Lediglich 25 Prozent der befragten US-Bürger fühlen sich wohl, über ihr Gehalt zu sprechen, wobei 43 Prozent der Europäer damit kein Problem haben. In Deutschland sind es sogar 64 Prozent.

Die Ergebnisse der globalen Umfrage auf einen Blick:

Wie wohl fühlen/fühlten Sie sich dabei, mit Kollegen in Ihrer aktuellen Arbeitsstelle oder bei Ihrer letzten Arbeitsstelle, über Ihr Einkommen (z.B. Gehalt, Urlaubstage, Bonuszahlungen etc.) zu sprechen?

Ich fühle mich dabei sehr wohl   18%
Ich fühle mich dabei oftmals wohl 14%
Ich fühle mich dabei ein bisschen wohl 13%
Ich fühle mich dabei selten wohl20%
Ich fühle mich dabei nie wohl35%

Deutsche auf Platz 1 der Wohlfühlskala

Erhebliche Unterschiede bei der Gehaltsfrage unter Kollegen lassen sich in den Ländern der Teilnehmer feststellen. 63 Prozent der US-Befragten antworteten hierauf mit "nicht wohlfühlen", wobei nur 36 Prozent der Befragten Deutschen dieser Auffassung waren.

 USAKandaUKDeutschland
Fühlen sich dabei wohl37%39%49%64%
Fühlen sich dabei nicht wohl63%61%51%36%

Gehaltsverhandlung - Reden ist Gold, Schweigen ist Silber

"Einkommenstransparenz ist ein heißes Thema, auch in Deutschland. Unter Kollegen ist die Offenheit vielleicht vorhanden, aber im Gespräch mit dem Vorgesetzten wird die Situation für beide Parteien häufig angespannt", sagt Bernd Kraft, Vice President General Manager bei Monster Deutschland.

"Das soll und muss aber nicht so sein. Gutes Verhandeln über das Gehalt kann man lernen. Wir bei Monster geben dazu z.B. viele Tipps. Grundsätzlich gilt aber, dass persönliche Karriereplanung mehr bedeutet als nur ein reiner Gehaltsvergleich mit den Kollegen."

Drei Top-Tipps für erfolgreiche Gehaltsverhandlungen

  1. Die Sprache des Erfolgs
    Vielen Arbeitnehmern verschlägt es die Sprache, wenn es um die Gehaltsverhandlung geht. Doch um zu punkten, müssen sie Klartext reden. Nichts ist überzeugender als treffende Argumente und eine sichere Wortwahl.
  2. Auf die Selbstvermarktung kommt es an
    Gute Leistung ist das A und O - aber was, wenn es niemand zur Kenntnis nimmt? Arbeitnehmer sollten daher durchaus die Werbetrommel rühren und zeigen, welche Erfolge sie verbuchen konnten. Gut ist ein realistisches Bild von sich zu zeichnen, statt in Prahlerei zu verfallen.
  3. Die Kunst des Timings
    Es ist Freitag und die Vorfreude auf das Wochenende ist groß. Jetzt noch mit dem Chef über das Gehalt reden? Besser nicht! Arbeitnehmer sollten ein gutes Händchen bei der Wahl des Zeitpunktes beweisen, z.B. indem sie die Di-Mi-Do-Regel anwenden. So lasst sich die Gunst der Stunde nutzen.

Weitere hilfreiche Tipps für Karriere- und Gehaltsverhandlungen finden sich im Karriere-Journal auf Monster.de.

Mehr als 3.000 Arbeitnehmer weltweit haben vom 4. bis zum 18. März 2013 an der Online-Umfrage teilgenommen.

(Quelle: ots)


 


 

Monster
Gehalt
Geld
Gehaltsverhandlung
Bernd Kraft
Arbeitnehmer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Monster" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: