Sie sind hier: Startseite München Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Geldanlagen

Was Anleger wissen müssen

Die Weltwirtschafts- und Finanzkrise hat Anleger verunsichert. Welche Geldanlagen heute sicher sind und trotzdem Rendite bringen, wissen die Experten der WAVE Management AG, Hamburg.

WAVE managt aktuell über 13 Milliarden Euro für Institutionen und Privatanleger. Jörg Schettler, Leiter Vertrieb Privatkunden, gibt Tipps:

  • Gold ist die klassische Anlage in Krisenzeiten. Inzwischen ist das Edelmetall jedoch für einen Einstieg zu teuer.
  • Bei Immobilien sind Preis und Risiko zwar derzeit niedrig, die Renditen in Deutschland aber auch.
  • Tages- und Festgeldkonten sind durch die deutsche Einlagensicherung garantiert, bringen aber kaum 2 Prozent.
  • Höchstmögliche Sicherheit bringen Anleihen des Bundes: Zehn Jahre Laufzeit rentieren mit ca. 3,1 Prozent.
  • Staatsanleihen anderer Euroländer bieten eine etwas bessere Verzinsung, aber zu Lasten höherer Risiken. Vor allem die diversen Krisen in Island, Irland und unlängst Griechenland haben die Anleger sehr verunsichert.
  • Halbwegs sichere Aktien müssen konjunkturunabhängig sein: Tipp: Papiere von Energieversorgern kaufen.
  • Gemischte Fonds bieten Sicherheit durch Risikostreuung. Bei der Rendite kommt es stark aufdie Mischung und Anlageklassen sowie ein aktives Management an.

Besonders wichtig ist die Flexibilität: Sind die Aktienmärkte schwach, muss die Aktienquote zurückgefahren und beispielsweise in Renten mit gutem Rating investiert werden.

(Redaktion)


 


 

Geldanlagen
Anleger
Finanzkrise
Rendite
Gold
Immobilien
Festgeldkonten
Staatsanleihen
Fonds
Aktienmärkte
Flexibilität

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geldanlagen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: