Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Milchpreise

Gespräch mit Milchbäuerinnen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sollte sich nach Ansicht von CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt in der Debatte um die Milchpreise mit den Milchbäuerinnen in Verbindung setzen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sollte sich nach Ansicht von CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt in der Debatte um die Milchpreise mit den Milchbäuerinnen in Verbindung setzen. Dobrindt verwies am Montag bei einer Sitzung des CSU-Vorstands in München nach Teilnehmerangaben auf die äußerst
«prekäre» Lage der Milchbäuerinnen. Es gebe hier auch eine Mitverantwortung der Bundespolitik und der Kanzlerin. Dobrindt fügte hinzu, der beste Weg wäre ein Gespräch Merkels mit den Betroffenen.

Am Sonntag hatten die rund eine Woche vor dem Kanzleramt in Berlin campierenden Landwirtinnen ihren Protest beendet. Sie hatten vergeblich einen europäischen Milchgipfel unter Schirmherrschaft von Merkel gefordert.

(Redaktion)


 


 

milch
milchpreise
bäuerinnen
merkel
bauer
landwirt
protest

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "milch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: