Sie sind hier: Startseite München Bizz Tipps Personal
Weitere Artikel
Gesundheitsreport für Bayern

Frauen sind häufiger krank als Männer

Frauen lassen sich häufiger krankschreiben als Männer, aber sie kehren schneller wieder an die Arbeitsplatz zurück als ihre männlichen Kollegen.

Das geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Gesundheitsreport der Techniker krank enkasse (TK) für Bayern hervor. Demnach war jede weibliche Beschäftigte in Bayern im Jahr 2010 im Durchschnitt einmal krankgeschrieben und fehlte dann für 11,6 Tage.

Bei den Männern habe es laut TK-Statistik ein Viertel weniger Krankschreibungen gegeben. Aber wenn er einmal krank sei, bleibe der bayerische Mann mit 12 Tagen rund einen halben Tag länger zu Hause als seine Kollegin.

Frauen sind häufiger beim Arzt

Bei den Arztbesuchen liegen wieder die Frauen vorne. Laut TK-Report ging eine erwerbstätige Frau in Bayern 2010 im Durchschnitt dreimal zum Arzt, der Durchschnittsmann nur zweimal.

Dem Gesundheitsreport zufolge scheinen die bayerischen Beschäftigten aber generell gesünder zu sein als der bundesdeutsche Durchschnitt. Der Krankenstand bei den bayerischen Erwerbstätigen falle um rund ein Siebtel niedriger aus, die Bayern hätten außerdem sechs Prozent weniger Arztkontakte und bekämen sieben Prozent weniger Medikamente verordnet als im Bundesdurchschnitt, heißt es in dem Bericht.

Für den Gesundheitsreport wurden die Daten von 432.000 TK-Versicherten in Bayern ausgewertet. Das sind nach Angaben der Kasse rund neun Prozent aller Erwerbspersonen im Freistaat.

(dapd-bay)


 


 

Gesundheitsreport
Arbeitsplatz
Techniker Krankenkasse
Krankschreibungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gesundheitsreport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: