Weitere Artikel
Gewinnziel

Munich Re rechnet für 2010 mit mehr als zwei Milliarden Euro Gewinn

Der Rückversicherer hält trotz der hohen Belastung aus Naturkatastrophen an seinem Gewinnziel für dieses Jahr von mehr als zwei Milliarden Euro nach Steuern und vor Minderheiten fest.

"2010 wird offenbar ein Jahr mit mindestens der im mehrjährigen Durchschnitt zu erwartenden, möglicherweise aber auch einer überdurchschnittlichen Schadenbelastung", sagte Vorstandsvorsitzender Nikolaus von Bomhard auf der Hauptversammlung am Mittwoch in München.

Der gemessen am Prämienaufkommen weltgrößte Rückversicherer
erwartet allein im ersten Quartal aus Naturkatastrophen eine
Bruttoschadenbelastung von rund 700 Millionen Euro. Davon entfallen
allein rund 500 Millionen Euro auf das Erdbeben in Chile; die Munich
Re weitete ihre bisherige Schadenprognose somit um 100 Millionen Euro aus.

Obwohl die Preise in den Erneuerungsrunden zum 1. Januar und 1.
April in nahezu allen Märkten, in denen es nicht zuvor hohe Schäden
gegeben hatte, unter Druck standen, zeiget sich von Bomhard zufrieden
mit dem Jahresauftakt: "Das Ergebnis für das erste Quartal wird zeigen, dass wir auf gutem Weg hin zu unserem Jahresziel sind." Die detaillierte Zwischenbilanz soll am 7. Mai vorgelegt werden.

Die Munich Re schloss weitere Übernahmen nicht aus. "Wir sind geübt im Konzern und können den Kauf interessanter Zielgesellschaften insoweit ohne jede Beschränkung prüfen", sagte von Bomhard. "Die
entscheidende Hürde bei Akquisitionen ist vielmehr der Preis und es
sieht nicht so aus, als ob sich dies kurzfristig ändern würde."

Mit Skepsis blickt von Bomhard auf die Konjunkturentwicklung, nachdem sich die Wirtschaft in den führenden Wirtschaftsnationen langsam erhole. "Ob die Erholung auch nachhaltig ist, bleibt vorerst offen", sagte der Vorstandsvorsitzende. Zunehmende Unternehmensinsolvenzen können zu Kreditausfällen bei den Banken und in der Folge zu einer Kreditklemme führen. "Im Bereich der Immobilien haben wir vermutlich noch nicht alle schlechte Nachrichten gehört", sagte von Bomhard.

(ddp)


 


 

Nikolaus von Bomhard
Munich Re
Gewinnziel
Vorstandsvorsitzender
Naturkatastrophen
Aufallrisiko
Konjunktur
Konjunkturentwicklung
Rückversicherer
Wirtschaft
Kreditausfälle
Kreditklemme

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nikolaus von Bomhard" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: