Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Google-Indoor

Google View bald auch in deutschen Wohnungen

Am heutigen Freitag werden wieder Google Autos durch Deutschland fahren – zum einen um die Street View Dienste weiter auszudehnen, zum anderen wird der Indoor Street View Dienst gestartet, wie das ZDF Morgenmagazin heute morgen berichete.

Google möchte einmal mehr die Internetwelt revolutionieren. Mit einem neuen Dienst namens “Indoor Street View” sollen Gebäude auch im Inneren aufgezeichnet werden.

Es ist nicht neu, dass Bibliotheken und Museen von innen zu sehen sind. Jetzt möchte Google seinen Service auch auf Büros und Privatwohnungen ausdehnen. Das mache völlig neue Szenarien denkbar, wie Technology Review schreibt: Bewerber sagen Vorstellungsgespräche ab, weil sie online schon gesehen haben, dass der neue Arbeitsplatz zu weit vom Fahrstuhl entfernt ist. Studenten entscheiden sich für ein Studienfach bei dem der Hörsaal möglichst nahe an der Mensa ist. 

Intimes und Wertgegenstände über 5.000 Euro können verpixelt werden

Wer zudem in Zukunft seine Freunde im fernen Heimatort nicht mehr selbst besuchen möchte sondern mit ihnen virtuell Kontakt aufnehmen will, kann dies bald über Google-Indoor-View machen, wie zu erfahren war. Hierzu werden suczessive Mitarbeiter an Privatwohnungen klingeln und nach einer Phase von 10 Minuten die Wohnung von innen filmen. Diese Zeit räumen die Mitarbeiter den Bewohnern ein, schnell aufzuräumen und gegebenenfalls Gegenstände zu benennen, die bei Google verpixelt werden können. Das betrifft jedoch nur Medikamente, jene privaten Vorlieben, die nicht jugendfrei sind, sowie Wohnungsgegenstände, deren Wert 5.000 Euro überschreitet, wie das ZDF weiß. Die Testphase ist heute auf München beschränkt.

Entsprechende Anträge können bei Google nur bis heute, 18 Uhr, abgegeben werden. Für Personen, die zufällig auf dem Bild zu sehen sind, gelten die gleichen Regelungen wie schon bei Google Street View.

Kooperation mit „Like-Button“ soll Werbeerträge sichern

Für die Testphase ist eine Zusammenarbeit mit Facebook geplant. Hier wird interessierten Privatleuten der „Like-Button“ leihweise zur Verfügung gestellt. Sollten Freunde via Google in Ihrer Wohnung zum Beispiel eine Kaffeemarke entdecken, die sie kennen oder mögen, können sie den Button drücken. Die Tantiemen holt sich Google dann direkt vom Hersteller, der Konsument erhält eine Beteiligung, die allerdings nicht 400 Euro pro Monat überschreiten darf.

Nebenverdienst in Heimarbeit

Das gilt natürlich nicht nur für Kaffee. So wollen die Strategen bei Google ganz neue Marketing- und Werbekanäle öffnen und wollen langfristig das ohnehin viel zu teure Instrument der Marktforschung hinfällig machen. Geplant ist auch eine Zusammenarbeit mit einem renommierten Telefonkonferenz-Anbieter aus Hamburg. So wird auch Menschen ein Nebenverdienst ermöglicht, die definitiv nicht gern ihre Wohnung verlassen möchten (Fahrstuhl, Mensa, etc.) 

Anmeldeformulare für den „Like-Button“ und zur Verpixelung von nicht jugendfreien Gegenständen können Sie hier runterladen.

(Edda Nebel)


 


 

Google-Indoor
Button
Wohnung
Gegenstände
Menschen
Street View
Privatwohnungen
Testphase
Kaffee
Werbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Google-Indoor" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

23 Kommentare

von Teo Rival
01.04.11 09:33 Uhr
Widerspruch gegen Google indoor nur heute

Wie das Morgenmagazin meldete, kann google indoor bei Verweigerung des Wohnungszuganges ein Bußgeld erheben, sofern man nicht am heutigen 1. April bis 18.00 Uhr Widerspruch einlegt.

von Gast
01.04.11 09:48 Uhr
Übrigens ist heute der 1.April !?!

Aprilscherz!!!

von Die Else
01.04.11 10:07 Uhr
Aprilscherz?!?

Stimmt, ich habe den Scherz gefunden: Es war das ARD-Morgenmagazin!

von Trees81379
01.04.11 10:13 Uhr
1 April

Ein sehr schöne 1 April Scherz!! Klasse gemacht!

von Anonym
01.04.11 10:13 Uhr

glaube dass ist ein April Scherz!

von Nick
01.04.11 10:17 Uhr
Trick

Welcher Tag ist heut...?!?

von Rainer Loewen
01.04.11 10:29 Uhr
Einspruch

Erhob Einspruch habe jedoch keinen Beweis z..B. 'sent'-Nachweis, print-out etc.etc.

von Die Else
01.04.11 10:35 Uhr
@Rainer Loewen

Vielleicht lesen Sie mal die anderen Kommentare?

von Anonym
01.04.11 10:56 Uhr

rofl schön wie die Leute reinzulegen sind,wobei abwegig is die Sache trotzdem net....*gg*

von B.Kloppter
01.04.11 11:38 Uhr
Dummbatzen

Wer an sowas glaubt, kennt auch keine Persönlichkeitsrechte und würde auch jeder Diktatur widerstandslos gegenüberstehen - ach nee, mitschwimmen...

von aking
01.04.11 11:46 Uhr
raffiniert

haben die wirklich raffiniert hinbekommen, muss ich sagen. Hab die Sendung heut morgen auch gesehen, da ich noch recht müde war habe ich es bis "Widerspruch bis 18:00" gesagt wurde geglaubt.

Habt Ihr auch das mit der "Tageschau auf Sommertour" mitbekommen??
Stefan Raab als Casting Jury

von Lexy
01.04.11 11:47 Uhr
Aprilscherz

Wenn das wirklich ein Aprilscherz ist dann haben die es geschafft eine ganze menge Menschen rein zu legen. Coole Scherz :D

von Eagle
01.04.11 12:17 Uhr
super, das brauchen wir unbedingt un zwar jetzt!

Endlich gibt es neue, innovative Ideen, wie man das pesönlich Bollwerk "Privatbereich" knacken wird. Das wird den Wirtschaftsmanagern, Maarketingexperten und Politikern endlich die letzten Informationen geben, weshalb der Bürger so und nicht anders ist. Google haut rein, weiter so...

von scooter tuner
01.04.11 12:43 Uhr
aprilscherz

sehr gbut gemacht ich habe das auch erst geglaubt bis ich die texte hir gelesen habe

von scooter tuner
01.04.11 12:45 Uhr
Rainer Loewen

Rainer Loewen hi ich bin auhc aus neu-isenburg ich kom mal vorbei du hast deine ganze adresse angegeben das ist net gut das ist internet jetzt hast du locker 20 werbe agenturen am hals die dich anrufen und so die finden deine nummer raus oder schicken dir werbung hättest erst makl nahc fragen sollen

von Christian ,München
01.04.11 13:33 Uhr
KEIN SCHERZ

Hallo!

1. Das ist kein Aprilscherz Heute hat wirklich jemand bei mir geklingelt , mit einer Kamera auf dem Kopf und einem T-Shirt wo Google indoor stand
2. Das ARD/ZDF MoMa hat einen Scherz gemacht indem sie auf der Webseite geschreieben haben dass dass ein scherz war

von Alter Sack
01.04.11 14:03 Uhr
Reingefallen

Der Pressesprecher war mir zu alt, da bin ich misstrauisch geworden. Als dann das Formular "Zugang abgewiesen" kam, hab ich mich fast benässt vor Lachen. Normalerweise sind Öffentlich/Rechtliche Gags eher fade, aber hey! Der war mal richtig Klasse!

von Gast II
01.04.11 15:22 Uhr
Super!

@ "Raine Loewen" und "Christan , München"
Wer Lesen kann ist Glasklar im Vorteil..
Zur Beruhigung:

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=6849806

Zum Trost: Auch ich bin heute (von Freunden) reingelegt worden, hahahaha

von ein Mensch
01.04.11 15:27 Uhr
damit jeder alles über jeden weiß ...

Rainer Langhans würd's freuen ;-). Aber vielleicht erlebt er ja noch den Tag, an dem das kein Scherz mehr ist.

von Mensch
01.04.11 18:04 Uhr
NIEMALS

Wir lassen es nicht zu, dass unser Haus fotografiert wird! Bestimmt nicht!

von auch München...
01.04.11 18:55 Uhr
Lange nicht mehr so gut gelacht...

...und wie immer auch darüber, dass so viele es ernst nehmen...

von Pierre
02.04.11 13:47 Uhr
Tolle, kreative Idee!

Ich kenne wirklich Leute, die diesen Artikel 100% geglaubt haben (darunter sehr intelligente Studenten). Selbst als ich denen das erklärt habe, dass sowas in D gar nie möglich wäre; die glaubten es mir nicht, dass dies nur ein Aprilscherz sein kann! :D Ich habe sehr viel Spaß mit diesem Artikel gehabt und möchte dem Verfassen ein großes Lob für seine Kreativität aussprechen! :D

von nick !!!
10.04.11 19:12 Uhr
Aprilscherz

1. April hahahaha

 

Entdecken Sie business-on.de: