Sie sind hier: Startseite München Lifestyle Wellness & Genuss
Weitere Artikel
Traditionsweingut

Frischer Wind am Hermannsberg

Die traditionsreiche Gutsverwaltung Niederhausen-Schloßböckelheim an der Nahe, 1902 als königlich preußische Weinbaudomäne und Musterbetrieb gegründet, hat einen neuen Eigentümer, ein neues Führungsteam – und einen neuen Namen.

Der Hermannsberg, eine der besten Lagen des Weingutes und noch dazu in dessen Alleinbesitz, ist namensgebend für das Weingut, das nunmehr als Gut Hermannsberg auftreten wird.

Diesen Beschluss traf der neue Eigentümer Jens Reidel, der das Weingut letzten Sommer erwarb, gemeinsam mit seinem Führungsteam Oliver Müller (Geschäftsführer) und Karsten Peter (Betriebsleiter). 

Alle drei sind der deutschen Öffentlichkeit keine Unbekannten: Der gebürtige Frankfurter Jens Reidel war lange Jahre im Management von Beiersdorf tätig, bevor er als einer der Pioniere des Private Equity zum Beteiligungsunternehmen BC Partners in Deutschland und London wechselte. Ein Mann also, der viel Erfahrung in der Beurteilung von Unternehmen und deren Potential hat. Kein Wunder, dass er den Schatz an der Nahe erkannte. Gut Hermannsberg ist eines der ganz wenigen Weingüter Deutschlands, das ausschließlich Erste Lagen bewirtschaftet.

Oliver Müller zählt in Weinkenner- und Sommelierkreisen zu den absoluten Experten in Sachen Wein. Seine Arbeitsstellen der letzten 15 Jahre klingen wie ein Gourmet-Guide: Glockenbach in München, Kempinski Vier Jahreszeiten München, Exzelsior Hotel Ernst Köln, Alfons Schuhbeck…. Mit der neuen Stellung wechselt er zum ersten Mal von der Gastronomiefront auf die Produktionsseite. Eine spannende Aufgabe und große Herausforderung für den überzeugten Liebhaber deutscher Rieslinge.

Karsten Peter stammt aus einer Winzerfamilie in Bad Dürkheim, doch sein Lebenslauf zeigt, dass es ihn nie lange in der Pfalz hielt. Seine Wanderjahre führten ihn nach Burgund, Australien, Neuseeland – und schließlich zurück nach Deutschland, wo er sich bereits im Weingut Schäfer-Fröhlich mit der Nahe bekanntmachte und im Weingut Schloss Westerhaus tätig war, bevor er auf den Hermannsberg wechselte und dort die volle Verantwortung für den Jahrgang 2009 übernahm.

Sven Wagner, ein enger Mitarbeiter Reidels, der das Weingut interimistisch leitete, kann sich nun planmäßig wieder zurückziehen.

Sowohl Karsten Peter als auch Oliver Müller zählen in Fachkreisen zu den eingeschworenen Qualitätsfanatikern, sodass man sich in den nächsten Jahren auf faszinierende Ergebnisse vom Gut Hermannsberg freuen darf.

Der Vertrieb innerhalb Deutschlands wurde ebenfalls in bewährte Hände gelegt. Per Soehlke mit seiner Kölner Agentur Smart-Wines wird dafür sorgen, dass die neuen Weine von Gut Hermannsberg an den richtigen Adressen erhältlich sein werden.

Die ersten Weine der neuen Ära werden im Rahmen der Prowein bei Smart Wines (Halle 3/H 140) sowie am VDP Stand (Hall 4/G 77) vorgestellt. Die Grossen Gewächse vom Hermannsberg und der Kupfergrube werden wie üblich im September auf den Markt kommen.

(Redaktion)


 


 

Oliver Müller
Karsten Peter
Sven Wagner
Per Soehlke
Gut Hermannsberg
Smart-Wines
Hermannsberg
Weingut
Deutschland
Nahe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Oliver Müller" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: