Weitere Artikel
Umsatzplus

MAN rechnet nach starkem Halbjahr mit deutlichen Zuwächsen

Der Nutzfahrzeug- und Motorenbauer MAN hat nach überraschend starken ersten sechs Monaten seine Erwartungen für den Rest des Jahres konkretisiert.

2010 werde mit einem deutlichen Anstieg des Auftragseingangs, einem Umsatzwachstum von mehr als zehn Prozent und einer Rendite auf dem Niveau des ersten Halbjahres von sechs Prozent gerechnet, teilte der Münchener DAX-Konzern am Donnerstag bei der Vorlage der Halbjahreszahlen mit.

Im Gesamtjahr 2009 hatte die Marge bei 4,2 Prozent gelegen.
Bislang hatte sich MAN nur sehr zurückhaltend bezüglich der
Jahresziele gezeigt und einen nicht genauer bezifferten Gewinnanstieg in Aussicht gestellt.

In den ersten sechs Monaten des Jahres profitierte MAN vor allem
von der weiter starken Entwicklung des von Groß aktionär Volkswagen
übernommenen Lateinamerika-Geschäfts. Aber auch das im vergangenen Jahr kriselnde europäische Nutzfahrzeuggeschäft erholte sich, so dass MAN in dem Geschäftsbereich wieder schwarze Zahlen schrieb.

Auf Konzernebene steigerte MAN den Umsatz zwischen Januar und Juni gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf 6,7 Milliarden Euro. Der Auftragseingang stieg von 4,57 Milliarden Euro im Vorjahr auf 7,27 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis kletterte von 244 Millionen auf 404 Millionen Euro, das Ergebnis nach Steuern und Dritten betrug unverändert 201 Millionen Euro. Mit den Zahlen schnitt MAN besser ab als von Analysten erwartet.

(ddp-bay)


 


 

Plus
Halbjahr
Jahres
Auftragseingang
positive Zahlen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "MAN" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: