Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Bayerisches Handwerk

Konjunkturaufschwung im bayerischen Handwerk setzt sich fort

Der Konjunkturaufschwung im bayerischen Handwerk hat sich auch im ersten Quartal 2011 fortgesetzt.

84 Prozent der Betriebe gaben ihre Geschäftslage Ende März als "gut" oder "befriedigend" an, wie der Präsident des Bayerischen Handwerkskammertages, Heinrich Traublinger, bei der Vorstellung der aktuellen Konjunkturzahlen am Mittwoch in München sagte. Damit habe der Index innerhalb eines Jahres um 15 Punkte zugelegt.

Für die nächsten Monate rechnen 87 Prozent der Handwerksbetriebe in Bayern mit guten oder zumindest zufriedenstellenden Geschäften. Das ist den Angaben nach der höchste Stand seit 18 Jahren. Die Kapazitätsauslastung der bayerischen Handwerksbetriebe stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im ersten Quartal um fünf Punkte auf 74 Prozent.

Der Umsatz von Januar bis März lag ersten Schätzungen zufolge bei 19 Milliarden Euro. Die Zahl der Beschäftigten ist Ende März im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,8 Prozent auf rund 840.000 gestiegen.

Für das Gesamtjahr 2011 erwartet der Handwerkskammertag ein nominales Umsatzplus von vier Prozent auf insgesamt 93,5 Milliarden Euro. Bei der Beschäftigtenzahl wird im Jahresschnitt ein Zuwachs um 0,5 Prozent auf 855.000 erwartet.

(dapd-bay Anna Ringle-Brändli)


 


 

Handwerk
Konjunkturaufschwung
Bayerisch
Handwerkskammer Handwerksbetriebe
März
Quartal
Punkte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handwerk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: