Weitere Artikel
Smartphones im Foto-Video-Vergleich

Was taugt die Handy-Kamera?

Handys und Smartphones führen viele Weihnachts-Wunschzettel an. Doch bei der Vielzahl der Mobilfunkgeräte kann man schnell den Überblick verlieren. Die Experten des Verbraucherportals handytarife.de haben sich vor Weihnachten die Top-Smartphones von Samsung, Apple, Motorola und HTC angeschaut und den Fokus dabei auf die Foto- und Video-Funktion gelegt.


Dabei scheint die Zeit von kompakten Geräten gezählt: "Das neue iPhone 4S besitzt mit einem 3,5 Zoll großen, kapazitiven Touchscreen das kleinste Smartphone-Display im Bunde", erklärt Markus Tillmann, der beim Bonner Verbraucherportal www.handytarife.de für Hardware-Fragen zuständig ist. Auf die Spitze treibt der koreanische Hersteller Samsung den Größenwahn: Der Touchscreen des Galaxy Note misst stolze 5,3 Zoll. Außerdem ist das Gerät aus Korea das einzige, das wieder auf einen Eingabe-Stift, den S-Pen, setzt.

Großes Display, massig Speicher

Mit dem Hang zum großen Display gerät das Surfen im Internet auf dem Smartphone mehr und mehr in den Fokus, auch eBooks finden immer häufiger den Weg auf die modernen Geräte. Der oftmals üppig dimensionierte Speicher gestattet das Ablegen von zahlreichen Multimedia-Dateien und Applikationen.

Unter der Haube haben die meisten aktuellen Top-Smartphones mittlerweile mindestens 512 MB Arbeitsspeicher sowie einen Doppelkern-Prozessor aufzuweisen. "Lediglich das Sensation XL verzichtet auf derlei Antrieb, was man in der Praxis aber eigentlich kaum merkt", urteilt Tillmann.

Gemeinsamer Nenner: Hochauflösende Kamera

Gemein haben die Geräte eine 8 Megapixel Kamera, welche die Mobilfunk-Experten von handytarife.de genauer unter die Lupe nahmen. "Sämtliche Handy-Kameras lieferten in unseren Tests durchaus brauchbares Bildmaterial", so Tillmann. "Sobald die Handy-Kameras auf die Vorzüge eines optischen Zoom setzen könnten, hätten Smartphones sogar die Chance, digitale Kompaktkameras zu verdrängen", mutmaßt Tillmann.

Auch in Sachen Videoaufnahme via Smartphone hat sich etwas getan. "Aktuelles Smartphones wie das Motorola RAZR produzieren Filme in voller HD-Auflösung, also mit 1080p", erklärt Markus Tillmann. "Die Bildqualität stimmt auch im Bewegtbild-Bereich", ergänzt Tillmann. "Allerdings fehlt auch hier noch der optische Zoom, um eigenständigen Kameras Paroli bieten zu können."

Bis es soweit ist, geben sämtliche der vorgestellten Smartphones zumindest einen guten Ersatz ab, falls die eigentliche Digitalkamera mal nicht griffbereit sein sollte.

Den kompletten Vergleich der Smartphone-Kameras lesen Sie hier.

(Redaktion)


 


 

Smartphones
Kamera
Video
Vergleich
Handy-Kamera
Samsung
Digitalkamera

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Smartphones" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: