Weitere Artikel
Notebook

40 Prozent der deutschen Haushalte besitzen ein Notebook

Die Ausstattung mit einem Notebook nimmt in den Privathaushalten Deutschlands immer mehr zu: Anfang 2009 besaßen 40 Prozent der Haushalte Notebooks. Anfang 2005 verfügten erst 17 Prozent der Haushalte über ein solches Gerät.

Das teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) aus den aktuellen Auswertungen der Laufenden Wirtschaftsrechnungen mit. Die Verbreitung stationärer Personal Computer liegt dagegen seit Anfang 2005 nahezu unverändert bei 63 Prozent. Insgesamt betrachtet waren 79 Prozent der Haushalte Anfang 2009 mit Personal Computern - stationär oder mobil - ausgestattet.

Der positive Trend zur digitalen Unterhaltungselektronik hält an: 72 Prozent der Haushalte besaßen Anfang 2009 DVD-Geräte. Vier Jahre zuvor lag dieser Anteil noch bei 50 Prozent. Musik aus MP3-Playern können mittlerweile 40 von 100 Haushalten hören; 2005 war das nur in 15 von 100 Haushalten möglich. Anfang 2009 konnte in 64 Prozent der privaten Haushalte mit einer Digitalkamera fotografiert werden. Vier Jahre zuvor war mit 32 Prozent erst ein Drittel der Haushalte mit Digitalkameras ausgestattet. Spielkonsolen waren Anfang 2009 in jedem fünften Haushalt zu finden, und Handys klingelten in 87 Prozent der privaten Haushalte. Im Vergleich dazu besaßen Anfang 2005 mit 76 Prozent drei Viertel der Haushalte Handys. 27 von 100 Haushalten lassen sich von Navigationssystemen leiten. Vier Jahre zuvor waren es 4 Prozent.

Bei den hier betrachteten Haushalten sind Haushalte von Selbstständigen und Landwirten nicht berücksichtigt.

(Statistisches Bundesamt)


 


 

Notebook
Haushalte
PC
MP3-Player
Digitalkamera
Spielkonsolen
Handy
Navigationssystemen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Notebook" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: