Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Weihnachten

Stromverbrauch in bayerischen Haushalten erreicht Höchstwerte

Der Stromverbrauch in den bayerischen Haushalten erreicht über Weihnachten die höchsten Werte des Jahres.

Vor allem das Zubereiten des Weihnachtsessens an Heiligabend und am 25. Dezember treibt den Verbrauch in die Höhe, wie der Energiekonzern E.ON Bayern am Donnerstag in München mitteilte.

An Heiligabend steigt der Stromverbrauch ab 17.30 Uhr stark an, wenn mit dem Kochen des Weihnachtsessens begonnen wird. Am 1. Weihnachtsfeiertag erhöht sich der Verbrauch aus dem gleichen Grund ab 8.00 Uhr. Die "Gänsebratenspitze" wird gegen Mittag erreicht. Für die Essenszubereitung werden zusätzlich rund 400.000 Kilowatt Strom verbraucht.

Auch in der Adventszeit werden durch die Weihnachtsbeleuchtung täglich von 17.00 bis 22.00 Uhr 200.000 Kilowatt Strom mehr verbraucht. Laut E.ON muss dafür die halbe Kapazität eines mittleren Kraftwerks zugeschaltet werden.

(dapd-bay Anna Ringle-Brändli)


 


 

Stromverbrauch
Weihnachten
Höchstwerte
Weihnachtsessen
Heiligabend
Weihnachtsfeiertag
Essenszubereitung
Adventszeit
Weihnachtsbeleuchtung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stromverbrauch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: