Sie sind hier: Startseite München Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Instore Music

Hörbares Markenerlebnis oder Fahrstuhlmusik am Point of Sale?

Die richtige Musik zur richtigen Zeit kann gerade bei Spontankäufen den Kaufimpuls geben, da etwa 70% aller Kaufentscheidungen am POS getroffen werden. "Momentan verpassen viele Markenunternehmen durch Standard-Beschallung die große Chance, Musik als emotionales Verkaufsförderungsinstrument zu nutzen und die Marke am POS zu inszenieren. In einem angesagten Club läuft ja auch nicht Radio Energy," urteilt Ralf Drotleff, Geschäftsführer Kreation bei s12 GmbH.

Der Instore Music-Ansatz von s12 beruht auf umfassendem Markenverständnis, ergänzt durch Musikexpertise und einer in Deutschland einzigartigen Musikdatenbank. In dieser Datenbank ist Musik von allen vier Major-Labels und über 100 internationalen Independent-Labels nach Markenwerten angelegt. So kann jedes Markenmodell eines Unternehmens in ein Musikprogramm "übersetzt" werden. Ziel ist dabei immer, der Marke durch den Einsatz von Musik ein markantes, unverwechselbares und emotionales Profil zu verleihen und die Einkaufsatmosphäre des Shops und das Markenerlebnis durch die unmittelbare Wirkung von Musik zu optimieren. Im Falle der Mode-Marke Wolford klingt die Musik in den weltweit über 100 Boutiquen markenkonform sehr sinnlich und sophisticated. Dagegen fördert die Musik in den mister.lady Stores die gute Laune der Kunden und enspricht eher dem „Warm-Up“ eines bevorstehenden Club-Besuchs.

Eine aktuelle Kundenbefragung, die von s12 in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftspsychologischen Gesellschaft München durchgeführt wurde, zeigte auf, dass Instore Music sowohl das Wohlbefinden, als auch die Verweildauer der Kunden in den Shops steigern kann. Darüber hinaus zeigte sich die Tendenz, dass eine zur Shop-Einrichtung als passend empfundene Musik die Verweildauer im Shop zusätzlich verlängern kann.

Dies beeinflusst erfahrungsgemäß im Weiteren auch die Kaufbereitschaft positiv.

Von diesen positiven Effekten kann jede Marke profitieren. Durch eine konsequente Ableitung der Instore Musik aus der Marke in einem mehrstufigen Analyse- und Konzeptionsprozess kann für jeden Kunden ein emotionales Markenerlebnis geschaffen werden. Dies erhöht die Markenbegehrlichkeit und steigert den Markenwert des Unternehmens langfristig und nachhaltig.

(openpr / EHRENSACHE Consulting)


 


 

s12
Kunden
Marke
Instore Music
Shop
Markenerlebnis
Kaufbereitschaft
Wohlbefinden
emotionales Markenerlebnis
Markenwert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "s12" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: