Sie sind hier: Startseite München Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Das Faß ohne Boden

HRE braucht weitere sieben Milliarden Euro vom Bund!

Die schwer angeschlagene Bank Hypo Real Estate (HRE) benötigt weitere staatliche Finanzmittel in Höhe von sieben Milliarden Euro. Dies sei notwendig, um eine Kernkapitalquote von mindestens zehn Prozent zu erreichen, teilte Vorstandschef Axel Wieandt am Montag, 05.10.09 bei einer außerordentlichen Hauptversammlung des Immobilien- und Staatsfinanzierers in München mit.

Mit diesem Kapitalbedarf begründete Axel Wieandt auch die angestrebte komplette Verstaatlichung der HRE. Der staatliche Finanzmarkt-stabilisierungsfonds (SoFFin), der bereits rund 90 Prozent der HRE-Aktien hält, habe die Bereitstellung weiterer Gelder von der Erlangung der vollständigen Kontrolle über die Gesellschaft abhängig gemacht. Alternativen zum Einstieg des Staates gebe es nicht.

Auf der Hauptversammlung geht es einzig um das Herausdrängen der restlichen Aktionäre per Zwangsabfindung ("Squeeze-out"). Sie sollen 1,30 Euro Entschädigung für jede Aktie erhalten. Viele Aktionäre sprechen von Enteignung und verlangen, iHRE Unternehmensanteile behalten zu dürfen. Die HRE hat bereits Finanzhilfen und Garantien in Höhe von rund 100 Milliarden Euro vom Bund und einem Bankenkonsortium erhalten. Ohne diese Gelder wäre die HRE längst untergegangen.

Auf der Hauptversammlung wird mit lautem und emotionalem Widerstand der Minderheitsaktionäre gerechnet. Vor dem Tagungsort am Münchner Messegelände gab es bereits eine Demonstration von Unzufriedenen. "Willkommen zur Enteignerversammlung", stand auf einem der Plakate zu lesen. HRE-Vorstandschef Axel Wieandt sagte jedoch kurz vor Beginn: "Ich glaub, das wird eine sachliche Debatte geben."

(Redaktion)


 


 

Axel Wieandt
HRE
Aktionäre
Gelder
Entschädigung
Pleite
Kapital
Bedarf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Axel Wieandt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: