Sie sind hier: Startseite München Finanzen
Weitere Artikel
Ergebnis

Hypo Real Estate verzeichnet weniger Gewinn

Die verstaatlichte Hypo Real Estate (HRE) hat für das erste Quartal 2012 ein positives Ergebnis verbucht. Der Vorsteuergewinn der Deutschen Pfandbriefbank lag mit 21 Millionen Euro allerdings 4 Millionen Euro unter dem des vierten Quartals 2011.

Das teilte der Immobilienfinanzierer am Dienstag in München mit. Für das gesamte Jahr rechnet die Bank mit einem Vorsteuerergebnis von 100 bis 140 Millionen Euro.

Die HRE war 2008 nur durch Staatshilfen in Milliardenhöhe vor der Pleite gerettet worden. Im Juli 2010 wurden die Risikopapiere im Nominalwert von fast 176 Milliarden Euro, darunter griechische Anleihen und Kredite im Wert von 9,1 Milliarden Euro, in eine " Bad Bank " ausgegliedert. Seitdem firmiert die HRE unter dem Namen Deutsche Pfandbriefbank.

(dapd-bay)


 


 

HRE Hypo Real Estate
Staatshilfen
Pfandbriefbank
Pleite
Milliarden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HRE Hypo Real Estate" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: