Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
IHK-Beitrag

Entlastung für Mitgliedsunternehmen

Die IHK für München und Oberbayern senkt ihre Mitgliedsbeiträge. Sie setzen sich aus Grundbeiträgen und aus Umlagen zusammen und orientieren sich an der Höhe des Gewerbeertrages oder Gewinns.

Die Vollversammlung der IHK hat am 8. Dezember einstimmig beschlossen, die Umlage rückwirkend für das Jahr 2009 von 0,22 Prozent auf 0,17 Prozent des Gewerbeertrages zu reduzieren. Im darauf folgenden Jahr sinkt der Satz weiter auf 0,15 Prozent. „Wir wollen die Unternehmen in der konjunkturell sehr schwierigen Zeit von Kosten entlasten“, sagte IHK-Präsident Erich Greipl auf der Vollversammlung.

Unerwartet hohe Einnahmen aus den starken Jahren bis 2008, die in diesem Jahr abgerechnet werden, haben diese Reduzierung ermöglicht. „Diese Mehreinnahmen wollen wir den Unternehmen wieder zurückgeben“, so Greipl. Die rückwirkende Senkung des Hebesatzes wird mit der jeweils ersten Beitragszahlung im kommenden Jahr verrechnet.

(IHK München)


 


 

IHK Beitrag
Mitgliedsunternehmen
Gewerbeertrag
Vollversammlung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK Beitrag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: