Sie sind hier: Startseite München Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Internationaler Tag der Migranten

Rund jeder fünfte Einwohner Bayerns hat einen Migrationshintergrund

Im Jahr 2007 verfügten im Freistaat Bayern nach Meldung des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung rund 2,40 Millionen Einwohner über einen Migrationshintergrund, darunter 1,69 Mill. Einwohner mit eigener Migrationserfahrung.

Das am häufigsten genannte Herkunftsland war die Türkei (185 000) gefolgt von Österreich (90 000) und Italien (79 000). Mehr als ein Drittel der bayerischen Migrantinnen und Migranten mit eigenem Migrationshintergrund lebte bereits seit 20 Jahren oder länger in Deutschland.

Seit dem Jahr 2005 können mit Daten des Mikrozensus, einer jährlichen Stichprobenerhebung bei einem Prozent der Bevölkerung, Untersuchungen zum “Migrationshintergrund” durchgeführt werden. Als Menschen mit Migrationshintergrund gelten dabei Personen, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder im Ausland geboren wurden und seit 1950 zugewandert sind oder die einen Elternteil mit ausländischer Staatsangehörigkeit haben bzw. bei denen ein Elternteil aus dem Ausland zugewandert ist.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung anlässlich des internationalen Tages der Migranten weiter mitteilt, verfügte in Bayern im Jahr 2007 nahezu jeder fünfte Einwohner (rund 19 Prozent bzw. 2,40 Mill. Einwohner) über einen Migrationshintergrund. Von den im Freistaat lebenden 2,40 Mill. Zugewanderten und ihren Nachkommen hatten 1,18 Mill. (49 Prozent) eine ausländische
und 1,22 Mill. eine deutsche Staatsangehörigkeit.

Weit mehr als zwei Drittel der Migrantinnen und Migranten (70 Prozent oder 1,69 Mill.) verfügten über eigene Migrationserfahrung, das heißt, sie sind aus dem Ausland nach Deutschland zugewandert. Davon gaben 61 Prozent (1,03 Mill.) an, aus einem europäischen Land zu stammen. Als Herkunftsland wurde am häufigsten die Türkei (185 000) genannt, gefolgt von Österreich (90 000) und Italien (79 000). Aus Afrika stammten 32 000, aus Amerika rund 42 000 und 134 000 aus Asien, Australien oder Ozeanien.

35 Prozent (592 000) der Migrantinnen und Migranten, die noch über einen eigenen Migrationshintergrund verfügten, gaben an, bereits 20 oder mehr Jahre in Deutschland zu leben. Rund 12 Prozent (200 000) hingegen waren mit einer Aufenthaltsdauer von unter 5 Jahren erst relativ kurz im Land. 

Das Durchschnittsalter der Migrantinnen und Migranten in Bayern betrug 35,1 Jahre. Die bayerische Bevölkerung ohne Migrationshintergrund war im Jahr 2007 durchschnittlich 43,9 Jahre alt.

(Bay. Landesamt Statistik & Datenverarbeitung)


 


 

Internationaler Tag der Migranten
Migrationserfahrung
Ausland
Staatsangehörigkeit
Migrationshintergrund

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Internationaler Tag der Migranten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: