Sie sind hier: Startseite München Aktuell Messen
Weitere Artikel
Intersolar Europe München

Intersolar Europe in München zeigt Lösungen der Solarwirtschaft

Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft Intersolar Europe hat am 10. Juni mit einem neuen Aussteller- und Besucherrekord ihre Pforten geschlossen. Rund 77.000 Besucher und 2.280 Aussteller waren vom 8. bis zum 10. Juni auf der Messe vertreten und zeigten sich mehr als zufrieden mit der thematischen und technologischen Vielfalt der Intersolar Europe.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

In diesem Jahr stand die Messe ganz unter dem Zeichen der Energiewende und zeigte die technologischen Lösungen für eine solare Zukunft. Bereits zwei Tage vor und während der Messe trafen sich über 2.000 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft auf der Intersolar Europe Conference im International Congress Center München (ICM), um sich über die aktuellen Entwicklungen auf den internationalen Photovoltaik- und Solarthermiemärkten sowie die neuesten Technologie-
Trends auszutauschen.

Rund 77.000 Besucher aus 156 Ländern strömten in den drei Tagen über die Intersolar Europe auf dem Gelände der Neuen Messe München. Insgesamt präsentierten 2.280 Aussteller Technologien und Dienstleistungen aus den Bereichen „Photovoltaik“, „PV Produktionstechnik“ und „Solarthermie“ in 15 Messehallen und einem Freigelände auf 168.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Damit verzeichnet die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft in diesem Jahr erneut ein deutliches Wachstum in allen Bereichen. Auch die Internationalität der Aussteller spiegelte die weltweite Bedeutung der Branche wider: Die Unternehmen kamen aus 47 Ländern zur Intersolar Europe nach München. Besondere Beachtung fand bei Besuchern und Ausstellern die Sonderschau „PV ENERGY WORLD“, die auf anschauliche Weise den Energiemix der Zukunft in Deutschland vorstellte. In vier Themenclustern „Smart Grid“, „Smart Building and E-Mobility“, „Smart Cities“ sowie „Smart PV Technology & Economy“ wurde gezeigt, wie in Zukunft ein hoher Anteil von Solarstrom am Stromverbrauch realisiert werden kann.

„Mit der stark gestiegenen Sensibilität für das Thema Energieversorgung ist auch die Intersolar Europe erneut gewachsen, worüber wir uns als Veranstalter natürlich sehr freuen. Noch wichtiger ist uns aber die Qualität der Veranstaltung. Ich glaube, dass es uns gelungen ist, viele Fragen nach der Energieversorgung der Zukunft direkt anzusprechen und dabei den aktuellen Stand der Technik zu beleuchten und Lösungswege aufzuzeigen. Das haben uns auch viele Aussteller und Besucher bestätigt. Diesen thematischen Ansatz wollen wir in Zukunft weiter verstärken und damit die Lösungspotentiale der Solartechnik noch stärker in einen positiven Zusammenhang stellen.“, sagte Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH, Pforzheim, einer der Veranstalter der Intersolar Europe.

Auch Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG., dem weiteren Veranstalter der Intersolar Europe, zieht ein positives Resümee: “Für uns als Veranstalter war die Intersolar Europe in diesem Jahr besonders geprägt durch die große Internationalität bei Besuchern und Ausstellern und die Vielzahl von Innovationen. Wir sehen, dass sich die Unternehmen den Herausforderungen der Märkte offen stellen und blicken deshalb nach diesem Jahr besonders positiv in die Zukunft.“

Die Intersolar Europe 2012 findet vom 13. bis 15. Juni auf der Neuen Messe München statt.

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet unter www.intersolar.de

(Solar Promotion GmbH)


 


 

Intersolar Europe München
Solarwirtschaft
Congress Center München

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Intersolar Europe München" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: