Sie sind hier: Startseite München Finanzen
Weitere Artikel
Photovoltaik

Wie gewinnbringend ist die Investition?

Der Frage, ob eine Solarstromanlage auch nach der Verringerung der Einspeisevergütung noch eine gute Geldanlage ist, geht Hartmut Will von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. am Donnerstag, 9. Februar, ab 18.30 Uhr in der Münchner Volkshochschule Nord (Troppauerstraße 10) nach.

Der Vortrag wird in Kooperation mit dem Bauzentrum München organisiert. Der Eintritt ist kostenlos. 

Die Verringerung der Einspeisevergütung für Sonnenstrom wird oft mit einer Verschlechterung der Gewinnsituation gleichgesetzt – laut Will jedoch zu unrecht. Denn auch die Anlagenpreise sind erheblich gesunken. Die Anpassung der Vergütung folgt Will zufolge lediglich dieser Entwicklung. Wer in Sonnenstrom investiert, könne mit einer Rendite von fünf Prozent und mehr rechnen, je nach dem, wie groß die Anlage ist. Die Verzinsung des eingesetzten Kapitals liege weit über den im Geldmarkt erzielbaren Werten, ist über 20 Jahre gesichert, staatlich garantiert und damit risikofrei, so der Experte. Und: Die niedrigeren Preise ermöglichten ein Investment nun auch für Menschen, die wenig investieren möchten oder können. Mit Beispielen wird Will seine These belegen und auch auf individuelle Fragen eingehen. 

Die Münchner Volkshochschule (MVHS) bietet in Kooperation mit dem Bauzentrum München eine Vortragsreihe mit dem Themenschwerpunkt „Bauen, Wohnen und Sanieren“ an. Die Dozentinnen und Dozenten sind Baufachleute und meistens Mitglieder des ehrenamtlichen Beratungsteams im Bauzentrum München.

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

(Redaktion)


 


 

Investitionen
Verzinsung
Bauzentrum München
Einspeisevergütung
Kooperation
Sonnenstrom

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Photovoltaik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: