Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
iPhone 5

Verkaufsrekord in China: Apple verkauft zwei Millionen neue iPhones

Das neue Smartphone iPhone 5 ist nach dem Verkaufsstart in den USA vor drei Monaten nun auch in China erhältlich. In den ersten drei Tagen wurden mehr als Millionen Geräte verkauft. Ein Verkaufsrekord.

Das iPhone 5 soll noch bis Ende des Jahres in 100 Ländern verfügbar sein. Damit gehört es den Technikgeräten mit der schnellsten Markteinführung. Die hohen Verkaufszahlen auf dem wichtigen Markt in China seien ein gutes Signal, schließlich handelt es sich hier um einen großen und wichtigen Mobilfunkmarkt. Sie widerlegen auch die Gerüchte über einen verhaltenen Marktstart.

Einige Kunden sind enttäuscht

Die chinesischen Medien zeigen aber auch ein anderes Bild der Markteinführung. Zu den Kritikpunkten gehört der hohe Preis. Der Hintergrund: In China ist das iPhone 5 rund 20 Prozent teurer als in den USA. Selbst in Hongkong kostet das Apple-Smartphone zehn Prozent mehr. Außerdem wurden laut Medienberichten nur wenige Verbesserungen am Design und den Funktionen vorgenommen.

Apple muss in China aufholen. Im dritten Quartal ist der Marktanteil des US-amerikanischen Unternehmens von Platz vier auf Platz sechs gesunken.

(Florian Weis)


 


 

Apple
China
Apple-Smartphone
Verkaufsrekord
Markteinführung
Gerüchte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apple" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: