Sie sind hier: Startseite München Fachwissen Energie/Umwelt
Weitere Artikel
Studie

Ist das “grüne Auto” das Traumauto der Zukunft?

Das international operierende Marktforschungsinstitut Synovate zeigt in seiner jüngsten internationalen Studie, dass in Deutschland, wie auch weltweit, sechs von zehn Befragten ein “grünes”, sprich umweltfreundliches, Auto wählen würden, wenn Geld keine Rolle spielt.

Synovate befragte hierfür mehr als 13.500 Menschen in 18 Ländern und ermittelte aktuelle Einstellungen zu “grünen” Autos im Vergleich zu den so genannten Traumautos, stellte den jetzigen und zukünftigen Fahrzeugbesitz fest und erhob, neben der generellen Haltung zum Auto, auch die Einstellung zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

“Dream, green oder eher dazwischen?”

Denken wir nun alle “grün”? Ist das Gefühl, ein umweltfreundliches Auto zu fahren, wichtiger als die Freude an starken Motoren und neidischen Blicken?
Die Befragten wurden gebeten, alle finanziellen Überlegungen beiseite zu schieben und vor diesem Hintergrund zu sagen, ob ihr Auto eher umweltfreundlich, ein Traumauto oder eher etwas dazwischen sein sollte.

Überraschenderweise wählten über alle Länder hinweg 37% der Befragten ein umweltfreundliches Auto. 30% würden dann doch eher ihr Traumauto nehmen und immerhin 22% unterstrichen, dass ihr Traumauto tatsächlich ein umweltfreundliches Auto ist.

Einige der höchsten Ergebnisse bei der Wahl für „grüne Autos“ kamen aus China (mit 75%) und Brasilien (mit 72%), aber auch in Deutschland würde mehr als jeder zweite der Befragten eher ein umweltfreundliches Auto wählen anstelle des erträumten Fahrzeugs.

"Diese Ergebnisse werden auch durch andere Untersuchungen in unserem Hause bestätigt wie z.B. in unserer aktuellen Studie zur Frage nach der Rückkehr der Kunden zum Automobilmarkt“, erklärt Simone Dinger, Research Director bei Synovate Motoresearch Deutschland, "Deutsche entscheiden bei der Wahl ihres Autos, gerade in Zeiten finanzieller Unsicherheiten, vielfach eher rational, d.h. kleiner Autos mit geringerem Verbrauch werden bevorzugt, da hierdurch die laufenden Unterhaltskosten gesenkt werden können. Außerdem spielt bei vielen auch noch die weiterhin offene Frage einer zukünftigen Steuer auf den CO2 Ausstoß eine Rolle.“

Die größten Fans von Traumautos finden wir in Südafrika, wo über die Hälfte aller Befragten (53%) lieber neidische Blicke auf sich ziehen, wenn sie im Auto sitzen als ein „vernünftiges“ Fahrzeug zu wählen. Auch fast die Hälfte aller Inder (47%) würde ein Traumauto wählen, während nur 23% aller Befragten aus der Autonation Deutschland diese Aussage treffen.

Wie steht es mit der Kaufabsicht: Gas geben oder bremsen?

Insgesamt gesehen, werden 15% aller Befragten in den untersuchten 18 Ländern sich in den nächsten 12 Monaten einen Neuwagen zulegen. Diese Kaufabsicht ist in Indien (38%), Ägypten (24%) und der Türkei (23%) am höchsten.

6% aller Befragten überlegen sich ein gebrauchtes Fahrzeug zuzulegen – auch hier liegen die türkischen Befragten, gemeinsam mit Koreanern und Südafrikanern weit vorne.

Auch wenn dieser Wert auf den ersten Blick eher gering erscheint, zeigt sich, dass Hersteller im Gebrauchtwagenmarkt auf internationaler Ebene Potenzial haben. "Hier sehen wir noch große Entwicklungsmöglichkeiten gerade für die bekannten Volumenhersteller“, sagt Simone Dinger. "Unsere Untersuchung zeigt, dass über die Hälfte aller Befragten sogar mehr Geld für einen Gebrauchtwagen zahlen würde, wenn sie dafür eine Herstellergarantie und ein entsprechendes Prüfzertifikat bekommen würden.“


 


 

studie
marktforschung
grünes auto
traumauto
umweltfreundlich
Synovate
verkehr
dream versus green

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "studie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: