Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
BMW Jazz Award 2010

Fünfte Matinee am 7.3.2010 um 11h im Doppelkegel der BMW Welt – mit Alony

Am 7. März 2010 wird der BMW Welt Jazz Award 2010 mit der Künstlerin Efrat Alony fortgesetzt.

Unter dem diesjährigen Motto "Voices in Jazz" präsentiert BMW sechs Künstlerensembles, von denen eins nach dem Finalkonzert im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung am 17. April den Preis verliehen bekommt.

Alony:

Wenn Efrat Alony singt, geht es um mehr als Töne und Texte: „Es ist, als ob ich Teil von etwas Größerem werde“, hat sie es einmal beschrieben. Ähnlich geht es den Zuhörern, wenn sie Alonys meist selbst geschriebene Songs hören, die sich zu Soundlandschaften auftürmen und so mehr nach grenzüberschreitenden Künstlern wie Joni Mitchell, Björk oder Radiohead als nach traditionellem Jazzgesang klingen. In Israel als Tochter irakischer Einwanderer geboren, kam Alony eher unvermittelt und spät zur Musik. Sie studierte Komposition, Arrangement, klassischen und Jazzgesang in den USA, Israel und Berlin. An der Hanns-Eisler-Hochschule traf sie den Keyboarder Mark Reinke, der zu ihrem musikalischen Alter Ego und Co-Autor wurde. Mit dem Schlagzeuger Christian Thomé und dem Sounddesigner Jörg Surrey zum Quartett erweitert hat Alony ihr viertes, bereits preisgekröntes Album „Dismantling Dreams“ eingespielt, auf dem nun auch noch Elektronik ihren Stilmix bereichert.

Bis zum 14. März tritt noch ein weiteres Jazz-Trio im Doppelkegel der BMW
Welt um den zweiten Award an. Der Eintritt zu den Matineen ist kostenlos. Nach dem sechsten Konzert nominiert die Fachjury die beiden Finalisten. Am 17. April 2010 um 20 Uhr treten diese gegeneinander im Auditorium an, um sich die 10.000 Euro Siegesprämie und den Pokal des BMW Welt Jazz Award zu sichern.

Das zweitplatzierte Siegertrio erhält eine Prämie in Höhe von 5.000 €. Zur Jury aus anerkannten Fachleuten der Jazzszene gehören: Oliver Hochkeppel (Musik- und Kulturjournalist der Süddeutschen Zeitung), Andreas Kolb (Chefredakteur JazzZeitung und neue musik zeitung), Fee Schlennstedt (Artistic Director Schloss Elmau), Jason Seizer (Jazzmusiker und Künstlerischer Leiter PIROUET RECORDS) sowie Roland Spiegel (Musikredakteur mit Schwerpunkt Jazz beim Bayerischen Rundfunk). Moderatorin ist Beate Sampson. Neben der Jury können alle Besucher eine Stimme für den Publikumspreis abgeben.

(BMW Group)


 


 

Jazz Award
Jazz
Efrat Alony
Joni Mitchell
Björk
Radiohead
Jörg Surrey
Oliver Hochkeppel
Andreas Kolb
Fee Schlennstedt
Jason Seizer
Roland Spiegel
Beate Sampson
JazzZeitung
neue musik zeitung
PIROUET RECORDS
Bayerischer Rundfunk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BMW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: