Sie sind hier: Startseite München Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Stress im Job

Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage durch psychische Erkrankungen steigt

Der Stress im Job macht immer mehr Arbeitnehmer psychisch krank. Wie die AOK Bayern am Montag mitteilte, ist die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage durch psychische Erkrankungen im Freistaat seit dem Jahr 2000 um fast 54 Prozent gestiegen.

Inzwischen seien fast neun Prozent aller Ausfalltage auf psychische Krankheiten zurückzuführen. Verantwortlich für die Zunahme sei die stetig wachsende Belastung in der Arbeitswelt.

Insgesamt sei der Krankenstand unter den rund 2,1 Millionen AOK-versicherten Arbeitnehmern in Bayern das dritte Jahr in Folge gleich geblieben, teilte die Kasse weiter mit. Im Jahr 2010 seien 4,2 Prozent aller Kalendertage für die Betriebe wegen Arbeitsunfähigkeit verloren gegangen. Vor zehn Jahren lag der Krankenstand laut AOK noch bei 4,9 Prozent.

(dapd-bay)


 


 

Stress
Job
psychisch
Erkrankung
Arbeitsunfähigkeitstage
Krankenstand
AOK Bayern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stress" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: