Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Erziehung 2010

14jährigen an Raststätte ausgesetzt - Jugendamt eingeschaltet

Nach einem Streit hat ein Mann aus dem Rheinland seinen 14 Jahre alten Sohn an einer Autobahnraststätte zurückgelassen und die Fahrt alleine fortgesetzt.

Der Bub sollte am Sonntagabend mit fünf Euro in der Tasche die restlichen 450 Kilometer von der Rastanlage Steigerwald-Süd in Unterfranken bis nach Hause zurücklegen, wie die Polizei mitteilte.

Um zum nächsten Bahnhof zu gelangen, war der Bub daraufhin zu Fuß
an der Autobahn entlang gelaufen, wo ihn eine Polizeistreife aufgriff. Diese verständigte den Vater und forderte ihn auf, den Jungen abzuholen. Der Mann, der mittlerweile in Höhe Frankfurt unterwegs war, nannte die Aktion eine «erzieherische Maßnahme». Die Polizei informierte das Jugendamt.

(ddp-bay)


 


 

Streit
14jähriger
Vater
Autobahn
ausgesetzt
allein
Bahnhof
aufgegriffen
Jugendamt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Streit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: