Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft Immobilien
Weitere Artikel
Kapitalanlagen

Pflegeappartement vs. Eigentumswohnung

Pflegeappartements sind im Immobiliensektor bislang ein noch wenig bekanntes Marktsegment. Vermietete Wohnungen als Kapitalanlage, mit deutlich höherem Risiko, sind momentan noch weitaus bekannter. Die Alternative Pflegeimmobilie hat dabei jedoch reichlich Vorteile in Punkto Sicherheit und Rendite.

 Sind Sie Eigentümer einer vermieteten Wohnung? Haben Sie schon einmal mit spitzem Bleistift nachgerechnet ob der Erwerb der Wohnung unterm Strich wirklich die geplante Rendite erwirtschaftet?

Prinzipiell sei anzumerken das Vor- und Nachteile gleichermaßen gelten. Entscheidend beim Vergleich einer Wohnimmobilie oder der Angebote aus dem Bereich seniorengerechtes oder betreutes Wohnen ist eine umfassende Beratung im Vorfeld des Erwerbs. Suchen Sie ein langfristiges Immobilienengagement sind Sie in jedem Fall gut beraten eine Investition sorgfältig zu prüfen. 

Sind Pflegeappartements in der Summe der Eigenschaften die bessere Alternative? Gleichen Sie die folgenden Fakten (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) mit Ihren Erfahrungen und Einschätzungen ab. 

Wachstumsmarkt Pflege.
Die deutsche Gesellschaft altert: jedes Jahr steigt die durchschnittliche Lebenserwartung um knapp 3 Monate. Ein Wert der durch die vergangenen 150 Jahre für die europäischen Industrienationen statistisch belegt wurde und sicherlich in Zukunft Bestand haben dürfte. Der deutliche Geburtenrückgang in Deutschland bewirkt eine dramatische demografische Veränderung. Sie ist mittlerweile nicht mehr abwendbar: Dem jungen Mensch stehen immer mehr ältere Menschen gegenüber.
Diese fundamentalen Rahmenbedingungen sind im Kreise der Experten einstimmig die Zeichen für einen der großen Wachstumsmärkte. Für heutige Investoren daher besonders attraktiv und interessant. Das Wachstum ist nicht abhängig von der Konjunktur, ein auf und ab der Wirtschaft wird es nicht beeinflussen. Schon in den letzten Jahren war schon eindeutig zu beobachten dass die Nachfrage nach professioneller, stationärer Pflege überdurchschnittlich gestiegen ist. Trotz kurzfristiger lokaler Überangebote übersteigt der Bedarf der Pflegeplätze das Angebot deutlich. Eine Vollbelegung wirtschaftlich gut geführter Pflegeheime erscheint damit auf Jahrzehnte hinaus als nachhaltig gesichert. 

Weitere Faktoren
• Räumliche Trennung der Eltern von den Kindern
• Wachsende Zahl berufstätiger Frauen, die nicht mehr die Zeit haben für eine intensive Angehörigenpflege
• Zunahme von Krankheitsbildern die stionär betreut werden müssen. Z.B. Demenz
• Medizinischer Fortschritt bringt längere Lebenserwartungen für die Patienten
• Ersatzbedarf für nicht mehr zeitgemäße, überalterte Pflegeheime

Anschaffung
XXXXXXXXXXXXXXXXXXPflegeappartement
StandortauswahlProfessionell per Standortanalyse abgesicherte Entscheidung inklusieve BedarfsprüfungFür private Kapitalanleger schwierig zu treffen, oftmals nur aufgrund subjektiver Einschätzungen und Hörensagen
AppartementauswahlJedes Pflegeappartement bietet dieselben Eigenschaften, der Investentscheid ist unproblematisch zu treffenAufwendige Suche nach der „perfekten“ Wohnung mit vielen Unwägbarkeiten, wie z.B.: Welcher Grundriss? Stimmt die Ausrichtung? Welche Miete ist erzielbar?
QuadratmeterpreisQuadratmeterpreis Beispiel: Hochisolierende Massivhausbauweise ca. 2.870 €. Die Pflegeresidenz ist vollständig eingerichtet inkl. Spezieller Haus- / Sicherheitstechnik, Besonderheiten wie Plegebäder, Möbel / Accessoires bis hin zu Handtüchern, Geschirr uswQuadratmeterpreis für Neubauwohnungen im gleichen Ort liegen zwischen 2.400 € und 3.100 €. Jeweils nackt ohne Ausstattung
MietersucheDer Käufer tritt in einen Mietvertrag mit 25 Jahren Laufzeit plus Verlängerungsoption mit einem bonitätsstarken, bankgeprüften Betreiber einSuch und Abstimmungsaufwand für den Käufer, Prüfung von Selbstauskünften usw.
Kurze Vertragslaufzeiten, ev. hohe Fluktration, Mietausfall bei Leerstand
VertragsgestaltungProfessionelle Vertragsgestaltung durch den Bauträger inkl. Geprüfter Regelungen zur Instandhaltung und Mietindexierung zwecks InflationsausgleichMeist Musterverträge, keine Prüfung durch Fachanwalt, Rechtsunsicherheit durch Mieterfreundlichem Mietrecht, Mieterhöhung oft schwierig, ev. Mietnomaden
Vermietung
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXPflegeappartementEigentumswohnung
Miete / MietrenditeCa. 11,65 € Miete pro qm, Mietrendite 5% (Mieteinnahme zu Kaufpreis, ohne KN,  KfW Tilgung eingerechnet)Neubau in der Region 3.000 € pro qm, Miete 8 – 10 € pro qm, Mietrendite 3 – 4%
MietminderungHohe stabile Nettomiete durch geringe NK und weitgehend Inflationsausgleich, Mieteinahmen auch bei Nichtbelegung In der Regel niedrige und sinkende Nettomiete durch höhere NK, mögliche Mietaufälle bei Mieterwechsel, Mietnomaden, nicht Vermieter freundlich geregeltem Inflationsausgleich
ArbeitsaufwandKein Arbeitsaufwand durch Abgabe aller Aufgaben an den Betreiber und VerwalterHoher Betreuungsaufwand durch Mietersuche und  -kontakt, Instandhaltung/Reparaturen, Nebenkostenabrechnungen usw.
RisikenAustausch des Betreibers bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten durch den Verwalter und die HeimaufsichtRechtsstreitigkeiten mit dem Mieter, bei säumigen Mietern, Mietnomaden, teuere Zwangsräumungen, o.ä
Steuerliche VorteileInanspruchnahme einer Sonder-AfA für Inventar und Außenanlagen (ca. 10% des Kaufpreises, Abschreibung 10 Jahre) Abschreibung des Gebäudes mit 2% auf 50 Jahre, geringer Grundstücksanteil von 7% der nicht abgeschrieben werden kann. Abschreibung des Gebäudes im normalfall mit 2% auf 50 Jahre,. Nicht abschreibungsfähiger Grundstücksanteil meist sehr hoch zwischen 20% und 30%
Verkauf
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXPflegeimmobilieEigentumswohnung
Wo & WieProblemloser Wiederverkauf über das schwarze Brett des Pflegeheimes, per Inserat oder Internet, Makler oder spezialisiertem VermittlerProblemloser Wiederverkauf per Inserat oder Internet, Makler
WertsteigerungAufgrund automatischer Mietsteigerungen besteht zusätzlicher Verhandlungsspielraum beim Verkauf. Bei Weitergabe der Miet bzw. Wertsteigerung kann mit hohen Mietrenditen von 6-7% entsprechend leicht verkauft werdenAbhängig von der Nachfrageentwicklung in der Region und unmittelbar am Standort

Fazit: Immobilien sind die beliebteste Anlageklasse in Deutschland und sollten in keinem Vermögen fehlen.

  • Sie trotzen Krisen und Währungsreformen
  • Sie überzeugen mit kontinuierlicher Wertentwicklung
  • Sie schützen vor Geldentwertung
  • Sie bieten attraktive Steuervorteile

Aber auch bei den Immobilien git es + und ++ Lösungen. Sie kennen nun auch die Vorteile einer Pflegeimmobilie. Weitere Einzelheiten zu einem aktuellen Objekt im Raum Stuttgart erklärt Ihnen gerne der erfahrene Ansprechpartner:

Armin Dietrich
Fachwirt für Finanzberatung (IHK)
[email protected]
www.sach-werte.com

Tel.:           07392 / 10036
Mobil:        0171 / 325 197 8

Verfolgen Sie auch die noch folgenden Artikel auf Business-On Stuttgart zum Thema Pflegeimmobilien. In den kommenden Tagen werden wir weitere Informationen  veröffentlichen. Der nächste Artikel "Pflegeappartment: Viele gute Gründe auf einen Blick" erscheint am Montag den 18.02.13. Autor: Bernhard Eckert

(Redaktion)


 


 

Kapitalanlage
Pflegeimmobilie
Armin Dietrich
Pflegeappartment
Mietsicherheit
Bernhard Eckert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kapitalanlage" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: