Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Meistbesuchte Einkaufsmeile

Kaufingerstraße ist Nummer eins

Manch ein Flaneur, der in der Münchner Innenstadt unterwegs ist, hat sich bestimmt schon einmal gedacht: Ganz schön viele Leute hier. Nun ist es amtlich: Die Kaufingerstraße ist die meistbesuchte Einkaufsmeile Deutschlands. Dies fanden die Einzelhandelsforscher von Kemper's Jones Lang LaSalle, einer Tochter des Beratungsunternehmens Jones Lang LaSalle, in ihrer jährlichen Passantenfrequenzerhebung heraus.

Dazu zählten sie an einem Samstag im April dieses Jahres zeitgleich die Passanten in 170 deutschen Einkaufsstraßen. Platz zwei belegt die Frankfurter Zeil, gefolgt von der Kölner Schildergasse. Während in München 14.130 Passanten pro Stunde gezählt wurden, waren es in Frankfurt 12.940. Knapp dahinter liegt Köln mit 12.115 Personen. Damit verdrängt München nach sechs zweiten Plätzen in Folge 2009 den Seriensieger der vergangenen Jahre Köln von der Spitze des Rankings. Die Kaufingerstraße ist darüberhinaus die deutsche Straße mit den höchsten Ladenmieten.

Anders sieht die Tabelle aus, wenn nur Luxusmeilen miteinander verglichen werden. Hier belegt die Düsseldorfer Kö mit 5.950 Passanten pro Stunde den Spitzenplatz, gefolgt von Frankfurts Goethestraße mit 2.780. In der Maximilianstraße in München wurden 1.990 Luxusshopper gezählt.

Neben der Kaufingerstraße bietet München mit Tal, Neuhauserstraße und Weinstraße drei weitere Top-Einkaufslagen mit mehr als 5.000 Passanten pro Stunde. Gemeinsam mit Berlin belegt München damit den Spitzenplatz für die meisten Hochfrequenzlagen in einer deutschen Metropole.

(Redaktion)


 


 

Einkaufsmeile
Luxusmeile
Einzelhandelsforscher
Passantenfrequenzerhebung
ladenmiete

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einkaufsmeile" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: