Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Kulturstadt

Filmpreis der Landeshauptstadt geht an Klaus Lemke

Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers überreicht im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung im Filmmuseum im Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, den mit 10.000 Euro dotierten Filmpreis 2010 der Landeshauptstadt München an Klaus Lemke. Die Laudatio hält Dominik Graf, Filmregisseur und unter anderem am 6. Juli mit dem Schwabinger Kunstpreis ausgezeichnet.

Mit dem Filmpreis der Landeshauptstadt München wird das Œuvre eines Filmschaffenden ausgezeichnet, dessen Werke in Stil und Gehalt hohe Qualität aufweisen und München als Filmstadt Geltung und Ansehen verschaffen. Der Filmpreis wird alle drei Jahre vergeben. Bisherige Preisträger sind: Herbert Achternbusch, Oliver Herbrich, Dagmar Hirtz, Marlies Kirchner, Gudrun Geyer, Ilse Dubois/Wolfgang Hundhammer und Günter Rohrbach. 

Der Stadtrat kam mit der Auszeichnung Klaus Lemkes mit dem Filmpreis
2010 dem Vorschlag einer Jury nach, die ihre Entscheidung wie folgt be-
gründete:  „Klaus Lemke hat seit 1965 Kino und Fernsehen mit rund 40 Regiearbeiten versorgt. Eigentlich berühmt für die Entdeckung seiner Laiendarsteller aus dem Umfeld der Leopoldstraße in den 70er Jahren wie Cleo Kretschmer, Wolfgang Fierek oder Dolly Dollar, hatte er Ende der 60er schon mit Iris Berben als Teenager gedreht und auch Rollen mit Profis wie Gérard Blain, Ivan Desny, Rolf Zacher oder Margarethe von Trotta besetzt, die den deutschen Film insbesondere später noch prägen sollten. Doch nicht nur unverwechselbare Gesichter, sondern auch das unverwechselbare Profil und Lebensgefühl der Stadt München und ihrer Schwabinger Szene hielten Lemkes Filme fest.

Repräsentant von Kult und Kultur Münchens

Nach seinem Karrierebeginn mit Arbeitsschwerpunkt in München hat sich in den letzten Jahren für Lemke ein Leben im Spagat zwischen Hamburg und München eingependelt, so dass er sich aus dem periodischen Abstand zur bayerischen Metropole jeweils mit frischem Blick auf Altbekanntes nähert und dadurch ein neues Bild der Stadt entstehen lässt. Klaus Lemke repräsentiert als einer der wenigen dieser Generation sowohl den Kult als auch die kulturelle Vielfalt Münchens.“ 

Nähere Informationen zum Filmpreis sind unter www.muenchen.de/kulturfoerderung/preise ersichtlich.

(Redaktion)


 


 

Herbert Achternbusch
Oliver Herbrich
Dagmar Hirtz
Gudrun Geyer
Klaus Lemke
Filmpreis
Landeshauptstadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Herbert Achternbusch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: