Sie sind hier: Startseite München Marketing Experten-Wissen
Weitere Artikel
Konfliktmanagement für Führungskräfte

7 einfache Tipps für den souveränen Umgang mit schwierigen Situationen

Hand auf´s Herz: Wie konfliktfähig sind Sie? Wie leicht fällt es ihnen, schwierige Gespräche zu führen oder ihren Mitarbeitern eine negative Entscheidung mitzuteilen? Wenn Sie gerade ein wenig gezögert haben, dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft, denn die wenigsten Führungskräfte in deutschen Unternehmen gehen mit schwierigen Situationen besonders souverän um.

Aber woran liegt es, dass der Umgang mit Konflikten ein so großes Thema ist? Da ist zum einen ein großes Harmoniebedürfnis vieler Chefs, die einfach gerne „eine gute Stimmung“ im Team haben. Und zum anderen spielen unbewusste Glaubenssätze wie „ich muss es jedem Recht machen“ oder „wenn ich jetzt „Nein“ sage, dann mag mich mein Gesprächspartner nicht mehr“ eine sehr große Rolle.

Solche Überzeugungen führen dann meist zu einem Umgang mit potenziellen Konfliktsituationen, der nach zwei groben Schemata verläuft. Entweder die Führungskraft geht jedem Konflikt geschickt aus dem Weg und trifft so gut wie keine Entscheidung oder sie handelt nach dem kompletten Gegenteil und nutzt Druck, Angst und die Macht der Position als Führungsinstrument Nummer 1.

Die Ergebnisse sind allerdings gleich: Verunsicherte Mitarbeiter, keine Verlässlichkeit und eine sehr geringe Motivation. Doch dies muss nicht sein, denn die Angst vor Konflikten und schwierigen Gesprächen ist nicht nur unbegründet, sondern kann mit den folgenden 7 Tipps auch in das komplette Gegenteil verwandelt werden: In eine große Stärke, die ihr Profil und ihr Standing als Führungskraft nachhaltig schärft.

Sieben Tipps zum Umgang mit schwierigen Situationen:

  1. Verabschieden Sie sich umgehend von dem Gedanken, es jedem recht machen zu müssen. Nicht umsonst sagte schon Franz-Josef Strauß: Everybody´s Darling is Everybody´s Depp.
  2. Trennen Sie bei Konflikten stets die Sach- und die Gefühlsebene. Seien Sie konsequent in der Sache, aber bleiben Sie immer menschlich.
  3. Verstehen Sie einen Konflikt als Chance zur positiven Veränderung. Leben Sie diese Einstellung konsequent vor und ihre Mitarbeiter werden ihnen folgen.
  4. Trainieren Sie ihre Fähigkeit, „Nein“ zu sagen. Suchen Sie sich hierzu bewusst Situationen, bei deren Vorstellung Sie sich ein wenig unsicher fühlen. Schauen Sie ihrem Gesprächspartner in die Augen und dann sagen Sie ruhig, aber bestimmt: „Nein“.
  5. Achten Sie bewusst auf die Tonalität ihrer Stimme. Gehen Sie am Ende der Sätze mit der Betonung nach Unten. Das lässt Sie souverän und entschieden wirken.
  6. Trainieren Sie ihren „Entscheidungsmuskel“. Lassen Sie keine Gelegenheit aus, sich zu entscheiden, egal in welcher Situation.
  7. Treffen Sie eine Entscheidung immer sofort. Damit schaffen Sie Verlässlichkeit und Klarheit für ihre Mitarbeiter. Auch wenn Sie einmal eine unangenehme Entscheidung treffen müssen.

Suchen Sie sich zum Start bewusst möglichst viele Gelegenheiten, um diese Tipps praktisch anzuwenden. Sie werden schnell feststellen, wie ihr neuer Umgang mit Konflikten zur Normalität wird und wie Sie mit ihrer Persönlichkeit auch schwierige Situationen elegant und souverän meistern.

(Redaktion)


 


 

Konflikt
Entscheidung
Situation Treffen
Gespräche
Führungskraft
Tipps
Persönlichkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Konflikt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: