Sie sind hier: Startseite München Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Datenmissbrauch

Benutzt ein Dritter ein bestehendes eBay Konto ist der Kontobesitzer nicht haftbar

Wenn ein Dritter unter unbefugter Verwendung eines Mitgliedkontos des Inhabers des Ebaykontos einen Vertrag abschließt, so haftet der Inhaber nicht automatisch. Das betrifft neben Fremden auch zum Beispiel minderjährige Familienmitglieder.

Die Grundsätze der Stellvertreterhaftung sind auch auf Internetgeschäfte anwendbar, so auch die Anscheinshaftung, wenn durch die Nutzung eines fremden Namens beim Geschäftspartner der Anschein erweckt wird, es solle mit dem Namensträger ein Geschäft abgeschlossen werden. Allein die nicht sorgfältige Verwahrung der Kontaktdaten eines eBay-Mitgliedskontos hat nicht automatisch zur Folge, dass der Inhaber des Kontos sich die von einem Dritten unter unbefugter Verwendung dieses Kontos abgegebenen Erklärungen zurechnen lassen muss.

BGH, 11.05.2011, Az.: VIII ZR 289/09

Rechtsanwältin Simone Weber, München

(Redaktion)


 


 

eBay
Konto
Daten
Passwort
Inhaber
Schutz
Urteil
Strafe
Kaufvertrag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "eBay" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: