Weitere Artikel
iPad 2 und iPhone 4

Zwei Geräte, ein Hotspot - aber zu welchen Kosten?

Kann man mit Hilfe der neuen Apple-Software iOS 4.3 das iPad 2 per Bluetooth über das iPhone 4 mit dem Internet verbinden? Diese Frage stellen sich aktuell viele potentielle iPad2-Käufer, die dieser Option in Erwägung ziehen um möglicherweise etwas Geld zu sparen, indem sie ein Modell ohne G3 erwerben. In der Hoffnung, das iPhone 4 würde wie ein privater Hot-Spot funktionieren.

Technisch gesehen ist dieser Schritt durchaus möglich, wie in vielen Apple-Foren nachzulesen ist und in letzter Zeit auch mehrfach über Twitter die Runde machte. Zu beachten gibt es jedoch bei aller technischen Finesse die jeweiligen Vertragsmodalitäten. T-Mobile zum Beispiel hat schon vor etwa zwei Jahren diesem Procedere Vorschub geleistet, indem der Extra-Dienst „tethering“ angeboten wird.

Tethering (engl. Anbinden) ist die Verbindung eines Mobiltelefons oder Smartphones mit einem Computer, um diesem einen Internetzugang über das Mobilfunknetz zu ermöglichen. Das Mobiltelefon übernimmt damit die Rolle eines Modems. Die Verbindung der beiden Geräte miteinander kann kabelgebunden oder drahtlos sein.

Tethering mit T-Mobile

Seit Einführung der neuen Telekom Mobilfunk-Tarife am 3. November 2010 ist Tethering in allen Complete Mobil Tarifen ohne Aufpreis möglich. Kunden in den alten Complete Tarifen können Tethering als Option hinzubuchen. Überall dort, wo Tethering möglich ist, wird im Netz der Deutschen Telekom auch die neue Funktion "persönlicher Hotspot" voll unterstützt.

Tethering mit O2

Im O2-Forum wurde die Frage nach den Kosten offen diskutiert und hier herrschte noch Anfang des Jahres die Meinung, dass es sich bei der vertraglich untersagten Möglichkeit nur um ein Verbot handele, es sei aber noch niemand bestraft worden, auch wenn die Möglichkeit der Verbindung bestehe. 

Auf der O2-Homepage heißt es, die Nutzung des iPhones als Modem (Tethering) werde unterstützt. Man benötige hierfür jedoch zusätzlich das Internet-Pack-L. Hier wird zusätzlich darauf hingewiesen, dass das iPhone mit der aktuellsten Softwareversion ausgestattet sein muss – eine Frage, die schon diverse Forum-Gäste beschäftigt hat. Einschließlich Gebrauchsanweisung: Man muss sein iPhone mit iTunes verknüpfen, iTunes prüft dann automatisch, ob ein Softwareupdate benötigt wird.

Tethering bei vodafone

Wie auf teltarif.de Mitte März 2011 nachzulesen ist, plant Vodafone die Nutzung eines Handys/Smartphones als Modem technisch zu unterbinden. Das solle für diejenigen SuperFlat-Internet-Tarife gelten, in denen die Nutzung der Daten-Flatrate nicht explizit für Tethering freigegeben ist.
Vodafone-Pressesprecher Thorsten Höpken wollte laut teltarif.de diese Maßnahme weder bestätigen noch dementieren. Allerdings verwies er darauf, dass die Nutzung eines Handys als Modem schon heute nur in bestimmten Tarifen - nämlich der aktuellen SuperFlat Internet und SuperFlat Internet Allnet - erlaubt sei. 

Tethering bei Base/Eplus

Base (Eplus) ermöglicht ebenfalls das „tethering“. Mit der Internet-Option L für 15€ im Monat und einer Bestätigung für die Nutzung von Hotspotsmacht könnte das iPad ohne 3G durchaus Sinn machen. Wer dies nutzen möchte, sollte für das Internet-Tethering die gleichen Angaben bei APN, Benutzername und Kennwort wie bei „mobile Daten“ eingeben. Danach iPhone aus- und wieder einschalten. Dann erscheint bei Einstellungen ein neuer Punkt, 'Persönlicher Hotspot'.

Wer auf jeden Fall auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte explizit die Vertragsmodalitäten prüfen, respektive noch einmal beim Provider nachfragen.

(Edda Nebel)


 


 

iPad
iOS 4.3
Modem
Tethering
Hot-Spot
Option
Tarifen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "iPad" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Till Hess
14.04.11 10:21 Uhr
Achtung Vielsurfer

Ich verwende auch den Bluetooth Hotspot kann es aber nur empfehlen wenn es die absolute Ausnahme sein soll und man eine Steckdose in Reichweite hat. Das Akku vom iPhone leidet sehr stark unter dieser funktion. Für Leute die unterwegs viel mit dem iPad surfen wollen kann ich es nicht empfehlen.

 

Entdecken Sie business-on.de: