Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
  • 25.06.2012, 08:56 Uhr
  • |
  • München/Herzogenaurach
  • |
  • 0 Kommentare
Tarifabschluss

Kugellagerhersteller Schaeffler kritisiert Flächentarifvertrag

Der hohe Tarifabschluss stelle das Unternehmen materiell vor große Herausforderungen, die künftig mit weiteren Produktivitätssteigerungen kompensiert werden müssten, sagte Schaeffler-Vorstandschef Jürgen Geißinger der Wirtschaftszeitung Automobilwoche (Montagausgabe).

Nach der erstmaligen Übernahme des Flächentarifvertrags mit der IG Metall kritisiert der Kugellagerhersteller Schaeffler die Konditionen der Vereinbarung.

Zum Thema Leiharbeiter sagte er laut dem Branchenblatt weiter: "Wir verlieren mit der neuen Regelung wieder ein Stück unserer Flexibilität." Für die 11.000 Mitarbeiter des Wälzlagerherstellers in Herzogenaurach, Hirschaid und Höchstadt hat Schaeffler den Tarifabschluss in der Metall- und Elektrobranche im Mai übernommen.

(dapd-bay)


 


 

Kugellagerhersteller Schaeffler
Tarifabschluss
Flächentarifvertrag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kugellagerhersteller Schaeffler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: