Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
München 2018

Zwei neue Gesichter im Kuratorium der Bewerbungsgesellschaft

Prof. Dr. h.c. Roland Berger, Gründer und Ehrenvorsitzender der internationalen Strategieberatung Roland Berger Strategy Consultants, und Dr. Dieter Graumann, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, verstärken ab sofort das Kuratorium von München 2018 als neue Mitglieder.

Das Kuratorium der Bewerbungsgesellschaft München 2018 unter Vorsitz von Katarina Witt bekommt prominenten Zuwachs. Mit Prof. Dr. h.c. Roland Berger, dem Gründer und Ehrenvorsitzenden der internationalen Strategieberatung Roland Berger Strategy Consultants, und Dr. Dieter Graumann, dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, erhält die Bewerbungsgesellschaft zwei neue zusätzliche Kuratoriumsmitglieder. Somit wächst die Zahl der im Kuratorium versammelten Fürsprecher der Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 von bisher 25 auf nunmehr 27 prominente Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wirtschaft, Kultur und Religion an.

Katarina Witt, Kuratoriumsvorsitzende von München 2018: „Ich freue mich sehr, mit Prof. Berger und Dr. Graumann zwei weitere prominente und erfahrene Persönlichkeiten im Kuratorium begrüßen zu dürfen. Die Besetzung des Kuratoriums zeigt, dass die Bewerbung auf den Rückhalt einflussreicher Vertreter der wichtigsten, gesellschaftlichen Gruppen im Land setzen kann. Dieser Zusammenhalt wird für die letzten knapp 80 Tage von entscheidender Bedeutung sein, um das Internationale Olympische Komitee zu überzeugen, dass München 2018 die Spiele zugesprochen bekommt.“

Bernhard Schwank, Vorsitzender der Geschäftsführung von München 2018: „Es ist ein tolles Signal für unsere Bewerbung, dass wir drei Monate vor der Entscheidung in Durban weitere prominente Unterstützer erhalten. Für uns ist es wichtig, dass wir gerade jetzt auf der Zielgeraden, noch einmal alle Kräfte bündeln, um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 nach Deutschland zu holen. Wir freuen uns, mit Prof. Berger und Dr. Graumann gemeinsam für dieses Ziel zu kämpfen.“

Prof. Dr. h.c. Roland Berger gründete 1967 seine eigene Strategy Consultants Firma, die heute mit circa 2000 Mitarbeitern und 39 Büros in 27 Ländern zu den Top 5 der Strategieberatungen weltweit zählt. Als Vorsitzender des Kuratoriums der von ihm ebenfalls gegründeten Roland Berger Stiftung setzt sich Berger weltweit für den Schutz der Menschenwürde und der Menschenrechte ein und fördert begabte junge Menschen aus sozial benachteiligten Familien. „Sport und Wirtschaft sind in Deutschland eng miteinander verknüpft. Beide Seiten profitieren seit jeher von dieser Verbindung und arbeiten intensiv daran. Dies gilt auch für internationale Sportveranstaltungen, insbesondere Olympische Spiele“, sagt Berger. „Olympische und Paralympische Winterspiele 2018 in Deutschland biete n die einmalige Gelegenheit für sämtliche hier ansässigen Unternehmen, insbesondere natürlich in Bayern, die Vorteile für beide Seiten in vielfacher Weise zu nutzen. Diese Chance dürfen wir uns nicht entgehen lassen!“

Dr. Dieter Graumann trat am 28. November 2010 die Nachfolge von Dr. h.c. Charlotte Knobloch als Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland an. Knobloch, die dieses Amt mehr als vier Jahre innehatte, bleibt dem Kuratorium auch weiterhin als Mitglied erhalten. Vor seiner Ernennung zum Präsidenten war Graumann bereits vier Jahre als Vize-Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland tätig. Wie seine Vorgängerin setzt sich auch Graumann für die Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 in Deutschland ein: „Der Sport besitzt eine starke verbindende Kraft. Er fördert Toleranz und Integration. Olympische und Paralympische Winterspiele im Jahr 2018 in Deutschland bringen Menschen aus aller Welt zusammen und sind auf diese Weise ein Sinnbild für friedli ches Miteinander.“

(Bewerbungsgesell. München 2018 GmbH i.L.)


 


 

München 2018
Kuratorium
Bewerbungsgesellschaft
Roland Berger
Dieter Graumann
Katarina Witt
Olympische Spiele

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "München 2018" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: