Sie sind hier: Startseite München Finanzen
Weitere Artikel
Privatverschuldung

Trockenshoppen – oder wie man sich noch vor Überschuldung schützt

Es ist herrlich: Bummeln gehen, sich "einfach mal so" im Laden umschauen, "einfach mal nur" etwas anprobieren – und schon hat man etwas gekauft, was so eigentlich nicht geplant war. Dann ist es – spätestens am Monatsende mit der Herrlichkeit vorbei.

Das kommt spätestens dann, wenn die Abrechnung für die Kreditkarte ins Haus kommt. 

Was ist Trocken-Shoppen?

Hier gibt es ein paar praktische Tipps als Vorbeugung: Gehen Sie doch mal Trocken-Shoppen! Das ist auch bummeln, sich umschauen und etwas anprobieren. Der Unterschied hier ist nur, dass die Kreditkarte zuhause bleibt! Trotzdem kann man vor dem Spiegel nach Herzenslust ausprobieren, was einem steht, gewagte Kombinationen ausprobieren, auf sündhaft teuren Schuhen durch den Laden trippeln, schauen, wie man im Abendkleid aussieht, welches Sie erfahrungsgemäß ohnehin niemals benötigen. 

Stubenarrest für die Kreditkarte

Bestimmt werden Sie sich bei so einem Ausflug auch in das eine oder andere Kleidungsstuck verlieben – aber jetzt haben Sie Zeit, sich zu überlegen, ob das wirklich ein “must habe” ist und können dann planen, wann ein günstiger Zeitpunkt ist, das Geld dafür auszugeben.

Wie wäre es mit einer Prepaid-Kreditkarte?

Haben Sie schon einmal an eine Prepaid Kreditkarte gedacht? Mit ihr Können Sie zwar auch unnötiges Geld ausgeben – aber Sie sind vor bösen Überraschungen am Monatsende geschützt, denn mit ihr kann man nicht mehr Geld ausgeben, als man hat.

Oder wie wäre es mit einem extra Sparkonto? Auf dieses könnten Sie regelmäßig Geld für besondere Wünsche zurücklegen, die dann möglicherweise von Monat zu Monat größer werden können. Auf diese Weise schonen Sie nicht nur Ihre Kreditkarte, sondern eventuell auch noch Ihren Ehemann. Außerdem können Sie so ganz gezielt auf eine Luxusware hin sparen, die normalerweise nicht in Ihr Budget passt. Und wer weiß – vielleicht bleibt dann sogar noch etwas übrig für ein romantisches Essen zu zweit im neuen Outfit!

Which Way To Pay bietet neutrale Informationen, Vergleiche und Bewertungen zu Finanzprodukten, wie Währungen, Kreditkarten, Kredite, Schuldenmanagement, Versicherungen und zu Vielem mehr. Darüber hinaus stellt die Website themenbezogene Nachrichten bereit, sowie allgemeine Artikel mit Ratschlägen, die dazu dienen, den Leser sowohl über die Finanzwelt und Weltwirtschaft auf dem Laufenden zu halten, als auch grundlegende Tipps in Sachen Geld anzubieten. Viele zusätzliche Tools und Angaben stehen kostenlos zur Verfügung; dazu gehören Währungstabellen und -rechner, Devisenberichte direkt von den Top Maklern der City, Updates von der Börse und vieles mehr.

(Redaktion)


 


 

Geld
Laden
Monatsende
Tipps
Schulden
Finanzen
Abrechnung
Währungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kreditkarte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: