Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Facebook Timeline

Die Chronik des eigenen Lebens

Ab nächster Woche stellt Facebook alle Profile auf die im Dezember 2011 eingeführte Ansicht Timeline um. Seit der Bekanntgabe sorgte die neue Chronik für viel Aufruhr in den Medien. Datenschützer schlagen Alarm, IT-Profis wollen zu Google+ wechseln und alle sind verunsichert. Aber die Timeline bringt auch Vorteile. Lässt sich durch sie doch ein übersichtlicheres Profil erstellen, die Chronik des eigenen Lebens dokumentieren.

Geburt, Erster Kuss, Neue Arbeitsstelle - das sind nur wenige der vorgegeben Rubriken, mit denen Facebook die Ereignisse im Leben der Nutzer besser kategorisieren möchte. Damit der Umstieg für alle Benutzer so leicht wie möglich fällt, versucht das Social Network No. 1 die bisherigen Einträge automatisch an die neue Ansicht anzupassen. Dies scheint auch bei den meisten recht gut zu funktionieren.

Trotzdem ist auch etwas Handarbeit erforderlich: Das „Aufhübschen“ der Darstellung, die Sortierung der Postings und selbstverständlich die Anpassung der Sicherheitseinstellungen wird dem User überlassen. Um dem Datenschutz zu genügen, kann für jedes einzelne Element bestimmt werden, wer es sehen darf. Auch können z.B. alle Ereignisse vor der aktuellen Beziehung auf Wunsch automatisch ausgeblendet werden. 

Facebook möchte die User zudem dazu ermutigen, auch Erlebnisse, die sich vor ihrem Anmelden bei Facebook ereignet haben, zu posten. Nur so könne sich ein lückenloses Profil, die persönliche Lebenschronik ergeben.

Durch die Einführung der Chronik erreicht Facebook auch einen gewissen Grad an Transparenz. Was früher nur den Datenexperten zugänglich war, kann nun von jedem betrachtet werden: In welcher Phase seines Lebens hat man die meisten Freunde gefunden, in welche berufliche Richtung hat sich eine eine Person wann entwickelt und vieles mehr wird übersichtlich dargestellt und der Community bereitsgestellt – entsprechend lockere Sicherheitseinstellungen vorausgesetzt.

Trotz der vielen – laut Facebook sinnvollen und tollen – neuen Features, die die Timeline ermöglicht, zeigen sich viele Benutzer wenig begeistert. So ergab etwa eine – zugegebenermaßen nicht repräsentative, weil nur unter IT-Experten durchgeführte – Umfrage des Sicherheitsunternehmens Sophos, dass gerade einmal 8 Prozent aller User die Facebook-Chronik gut finden. Die große Mehrheit lehnt die Neuerung strikt ab. Mehr als 30 Prozent gaben sogar an, dass sie überlegen, Facebook künftig nicht mehr nutzen zu wollen.

Und ein ganz großer Vorteil der Lebenschronik kommt natürlich auch Facebook selbst zu Gute: Erhält das Social Network doch eine noch umfangreichere, nach Interessen fein gegliederte Umgebung für zielgerichtete Werbung.

Welche Konsequenzen sich für Facebook durch die Timeline ergeben werden, muss die Zeit zeigen. Aber vermutlich werden viele User am Anfang Bedenken anmelden, das Netzwerk aber weiterhin ausgiebig nutzen...

(FN, Thorsten Becker)


 


 

Facebook
Timeline
Chronik
Leben
Ansicht
neu
Lebenschronik
Darstellung
Datenschutz
Sicherheit
Profil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Facebook" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: