Weitere Artikel
Abkommen

The Linde Group investiert 85-Mio.-EUR in Indiens größte Luftzerlegungsanlage

Der Technologiekonzern The Linde Group wird eine hochmoderne Luftzerlegungsanlage (LZA) für Tata Steel Ltd., eines der weltweit größten Stahlunternehmen, an dessen Standort in Jamshedpur, Indien, errichten.

Die On-site-Anlage mit einer Kapazität von 2.550 Tonnen pro Tag (tpd) wird nach ihrer Inbetriebnahme Anfang 2012 die größte LZA Indiens und eine der größten Anlagen dieser Art von Linde in Asien sein. Die Investition für die neue LZA beträgt rund 85 Mio. EUR. Damit hat Linde in den letzten drei Jahren insgesamt etwa 285 Mio. EUR in Indien investiert.

Im Rahmen dieses Projekts unterzeichnete Linde mit Tata Steel Ltd . einen Vertrag zur langfristigen Versorgung mit mehr als 4.000 tpd gasförmigem Sauerstoff, Stickstoff und Argon. Die neue Luftzerlegungsanlage wird den steigenden Gasebedarf decken, der aus dem derzeitigen Ausbau des Stahlwerks von Tata in Jamshedpur im Nordosten Indiens resultiert. Hierdurch wird sich die Kapazität bei der Stahlproduktion auf zehn Millionen Tonnen jährlich erhöhen. Als Teil der Vereinbarung wird Linde auch drei bestehende LZAs erwerben und betreiben, die Tata Steel bisher selbst zur Versorgung des Stahlwerks in Jamshedpur betrieben hatte.

"Diese Investition, mit der wir unsere Geschäftsbeziehung mit Tata weiter ausbauen, ist ein Beispiel für unser starkes Engagement in Indien", sagte Dr. Aldo Belloni, Mitglied des Vorstands der Linde AG. "Unsere Konzerngesellschaft BOC India ist dort bereits seit fast 75 Jahren aktiv. Die Bedeutung des indischen Marktes zeigt sich auch in unseren schnell wachsenden Anlagenbaukapazitäten in Baroda und Kolkata. Mit unseren umfassenden Engineeringlösungen sind wir in einer guten Position, um die wachsenden Anforderungen von Stahlherstellern, Raffinerien und der Petrochemie in Indien zu erfüllen."

"Linde ist eines der weltweit führenden Gase- und Engineering-Unternehmen und verfügt über eine große Kompetenz und Erfahrung beim Bau und dem Betrieb von Luftzerlegungsanlagen", sagte H. M. Nerurkar, Geschäftsführer von Tata Steel Ltd. "Gepaart mit einer ausgeprägten lokalen Präsenz macht dies Linde zu einem starken Partner für Tata an unserem bedeutenden Stahlwerk-Standort in Jamshedpur."

Die Linde Group versorgt Tata Steel gegenwärtig nicht nur in Indien, sondern auch in Großbritannien und den Niederlanden mit Gasen. In Indien besteht die Geschäftsbeziehung zu Tata Steel bereits seit über fünf Jahrzehnten. Linde versorgt das Unternehmen in Jamshedpur derzeit aus zwei Luftzerlegungsanlagen mit rund 1.500 tpd Sauerstoff, Stickstoff und Argon

(Redaktion)


 


 

Indien
Tata Steel
Luftzerlegungsanlage
Asien
Gase

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Linde" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: