Weitere Artikel
Luxus-Fernsehhersteller

Loewe AG rutscht tiefer in die roten Zahlen

Der fränkische Luxus-Fernsehhersteller Loewe AG rutscht tiefer in die roten Zahlen.

Nach einem Halbjahresverlust von acht Millionen Euro vor Zinsen und Steuern und einem Umsatzeinbruch um 19 Prozent auf 119 Millionen Euro sei auch im Gesamtjahr wieder ein negatives Ergebnis zu erwarten, teilte Loewe am Mittwoch in Kronach mit. Der Aktienkurs fiel daraufhin um acht Prozent.

Trotz Frauenfußball-WM sei der Markt für LCD-Fernseher in Europa im zweiten Quartal um 25 Prozent eingebrochen. "Das preisaggressive Wettbewerbsumfeld und die im Vorjahresvergleich deutliche Kaufzurückhaltung der Kunden bei Produkten der Unterhaltungselektronik haben sich in den letzten Monaten noch einmal verstärkt", sagte der Loewe-Vorstandsvorsitzende Oliver Seidl. Das bisherige Jahresziel, mehr Umsatz und ein positives Ergebnis zu erreichen, sei nicht mehr realistisch.

(dapd-bay)


 


 

Loewe AG
Luxus-Fernsehhersteller
Verlust
Umsatzeinbruch
Kronach
Frauenfußball-WM
LCD-Fernseher
Oliver Seidl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Loewe AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: