Sie sind hier: Startseite München Aktuell "München meint..."
Weitere Artikel
München meint

Deutschland spart - welchen Luxus gönnen Sie sich trotzdem?

Michael Grill, Journalist sowie Gründer und Gesellschafter des digitalen Feuilletons Kulturvollzug (www.kultur-vollzug.de), verrät business-on.de, auf welchen Luxus er nicht verzichtet.

„Es gibt so vieles, das man sich zu Recht und gerne sparen könnte: schlechte Manieren, Abstiege aus der Bundesliga, Kaltwetterfronten und die Frage nach dem Sinn des Sparens, um nur mal einiges Wichtige zu nennen. Und selbst bei Dingen, die einem eigentlich lieb und teuer sind, stellt man fest, dass sie verzichtbar sind, sobald man zum Sparen gezwungen ist. Weniger ist fast immer mehr, global gesehen sowieso: Energieverbrauch, Luftverschmutzung, Wirtschaftswachstum – nichts kann ewig weitergehen, wir haben es nur noch nicht überall begriffen. Doch niemals werde ich für mich an der Kultur sparen, wie es die Haushälter der öffentlichen Kassen in ihrer Kurzsichtigkeit gerne fordern. ‚Kultur ist Luxus‘, sagen sie. Das mag sein, aber eben ein solcher Luxus, der unverzichtbar ist, weil er dem ganzen Drumherum erst Sinn gibt. Das kann ich mir nicht nur gönnen, das brauche ich wirklich. Und auf dem digitalen Feuilleton www.kultur-vollzug.de hat dieser unverzichtbare Luxus ein würdiges Forum, erst Recht in den Zeiten des Sparens“, sagt Michael Grill, Journalist sowie Gründer und Gesellschafter des digitalen Feuilletons Kulturvollzug (www.kultur-vollzug.de).

(Redaktion)


 


 

Luxus
Sparen
Gründer
Recht
Sinn
Michael Grill
Journalist
Feuilletons Kulturvollzug

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Luxus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: