Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Ski-WM

Maria Riesch trägt ihren Verlobungsring als Glücksbringer bei der WM

Ski-Olympiasiegerin Maria Riesch (26) trägt bei ihren Rennen stets den Verlobungsring unter dem Ski-Handschuh.

"Der ist immer dabei. Das ist mein Glücksbringer für die WM", sagte Riesch mit Blick auf die am Montag beginnenden Weltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen der "Bild am Sonntag". Sie werde die Zeit ohne Wettbewerbe auf jeden Fall mit ihrem Manager und Verlobten Marcus Höfl verbringen. "Es ist auch mal wichtig, mich in der freien Zeit bei ihm fallen lassen zu können", betonte die 26-Jährige. Privates Glück sei für sie wichtiger als sportlicher Erfolg. "Alles, was sportlich jetzt noch kommt, ist die Zugabe und können wir gemeinsam genießen." Was zähle, sei die glückliche Beziehung. "Ob Gold, Silber oder Blech rauskommt", sagte Riesch. Ob sie in ihrer Heimatstadt Garmisch-Partenkirchen die ganze Zeit zu Hause oder im Hotel schlafen wird, ist nach ihren Worten noch nicht klar. "Am wohlsten fühle ich mich daheim und kann da am besten abschalten."

Riesch und Höfl werden am 14. und 16. April in Garmisch und in Kitzbühel standesamtlich und kirchlich heiraten. Die Skifahrerin und ihr Manager waren Anfang 2010 bei den Olympischen Winterspielen in Kanada ein Paar geworden.

(dapd-bay Anna Ringle-Brändli)


 


 

Ski-WM
Maria Riesch
Verlobungsring
Glücksbringer
Garmisch-Partenkirchen
Marcus Höfl
Olympische Winterspielen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ski-WM" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: