Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft Interviews
Weitere Artikel
ServusTV

Sehnsucht nach einer modernen Heimat

Seit kurzem kann man den österreichischen Sender ServusTV auch in Deutschland empfangen. Business-on.de sprach mit Country Manager Sales Matthias Niewandt, der für die Markteinführung von ServusTV in Deutschland mitverantwortlich war.

business-on.de: Was ist Ihre Aufgabe als Country Manager Sales Germany von ServusTV

Matthias Niewandt: Ich leite und steuere die Vermarktungsaktivitäten von ServusTV und Servustv.com im deutschen Markt.

business-on.de: Was haben Sie vor Ihrer Tätigkeit bei ServusTV gemacht?

Matthias Niewandt: Ich war viele Jahre in der Fernsehindustrie tätig, unter anderem als Director Sales & Marketing bei n-tv und als Verkaufsdirektor und Mitglied der Geschäftsleitung beim BallungsraumTV der Kirchgruppe. Die letzten 3,5 Jahre war ich beim landesweiten Hörfunksender Antenne Salzburg als Station Manager und Leiter der Vermarktung beschäftigt.

business-on.de: Sie waren auf Vermarktungsebene für die Markteinführung von ServusTV in Deutschland mitverantwortlich. Was erwarten Sie vom deutschen Markt für die Marke ServusTV?

Matthias Niewandt: Da wir eine klare Positionierung als TV-Premiummarke mit einer hohen Trennschärfe und einem sehr hohen Qualitätsansatz haben, bieten wir den Werbetreibenden ein einzigartiges Produkt. Wir liefern durch die hochwertigen Programmumfelder Premium-Zielgruppen, die man bei ServusTV im Gegensatz zu öffentlich-rechtlichen Sendern auch nach 20 Uhr werblich erreichen kann. Der deutsche Markt spielt für ServusTV, das in Österreich, Deutschland und in der Schweiz empfangen wird, aufgrund seiner Größe eine sehr bedeutende Rolle.

business-on.de: In Deutschland ist der Sender Servus TV noch nicht so bekannt. Welchen Stellenwert und welchen Erfolg hat der Sender in Österreich?

Matthias Niewandt: In Österreich haben wir bereits einen sehr hohen Stellenwert erreicht. Die Gründe hierfür liegen in unserer einzigartigen, stringenten Programmierung als Qualitätssender. Unser Eigenproduktionsanteil von 60 Prozent, unsere exklusive Eishockeyberichterstattung (Erste Bank Eishockey Liga) sowie unser FullHD Standard haben uns in Österreich zum Erfolg verholfen. Der durchschnittliche Marktanteil liegt im März 2012 bei 1,19 Prozent (25-59 Jahre). Aber auch in Deutschland sind wir auf einem sehr guten Weg. Stark steigendes Empfangspotential und zahlreiche Marketingaktivitäten tragen unter anderem hierzu bei.

ServusTV vermittelt Werte, gibt Orientierung und bietet Entschleunigung“

business-on.de: Wo liegen die Programm-Schwerpunkte von „Servus TV“?

Matthias Niewandt: Unsere Programmschwerpunkte liegen in den Genres Dokumentationen und Entdecken, Kultur, Unterhaltung und Sport.

business-on.de: Die Programmlandschaft in Deutschland ist dicht besetzt. Welche Lücke sehen Sie für ServusTV?

Matthias Niewandt: Je kompetitiver die Fernsehlandschaft, umso wichtiger ist die Positionierung und klare Trennschärfe eines Senders. Wir befinden uns in einem Markt, der immer mehr Saturierung liefert. ServusTV besetzt eine echte Marktlücke zum einen durch seine Qualitätsprogammierung und zum anderen durch die Fokussierung auf einen natürlichen, homogenen Kultur- und Lebensraum („Servusraum“), der auch auf Menschen außerhalb dieses Gebietes eine hohe Anziehungskraft ausübt („Sympathieraum“). Die Philosophie von ServusTV führt zu einem Themenspektrum, welches Werte vermittelt, Orientierung gibt und Entschleunigung bietet. Die Sehnsucht der Menschen nach einer modernen Heimat in einer globalisierten und zunehmend komplexer werdenden Welt wächst zunehmend. ServusTV ist somit ein medialer und emotionaler Anker.

business-on.de: Wie kann man den Sender ServusTV in Bayern empfangen?

Matthias Niewandt: ServusTV ist derzeit flächendeckend, deutschlandweit digital über Kabel und Satellit empfangbar.

business-on.de: Planen Sie, die Reichweite auf ganz Deutschland auszubauen?

Matthias Niewandt: In NRW und Baden Württemberg sind wir in der Primetime auch im analogen Kabelnetz distribuiert (über Programmfenster bei NRW TV und bw.family, sowie ganztätig über Tele Columbus in Berlin und weitestgehend in den neuen Bundesländern). Da wir seit Anfang Dezember 2011 in Bayern den Must-Carry Status von der BLM erhalten haben, sind wir ab 01.05.2012 auch in allen bayerischen analogen Kabelnetzen zu sehen. Der Ausbau der technischen Reichweite, die derzeit bei ca. 80 Prozent in Deutschland liegt, erfolgt sukzessive.

(Redaktion)


 


 

ServusTV
Deutschland
Matthias Niewandt
Markt
Sender Servus TV
Marke ServusTV Matthias Niewandt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ServusTV" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: