Sie sind hier: Startseite München Marketing
Weitere Artikel
Marketing 2.0

Erfolgreiche Kampagnen ohne Werbung

Im Wiener Parkhotel Schönbrunn trafen sich zur diesjährigen Social Media Convention 2012 wieder zahlreiche Kommunikationsprofis aus Unternehmen und Agenturen. Zehn Experten referierten über die verkehrte Welt von Social Media und die neue Logik der Wertschöpfung im Web 2.0.

Auch Christoph Strnadl, Chief IT Architekt der Software AG war vor Ort. Er sieht wachsendes Potenzial für global tätige Unternehmen in sozialen Netzwerken, weist jedoch auch auf ein bedachtes Vorgehen im Web 2.0 hin. Für einen optimalen Kommunikationsverlauf im sozialen Web sollten Unternehmen nicht sofort in klassische Werbung investieren. "Zuerst muss man eine Fangemeinde aufbauen und sich Fachwissen aneignen. Erst danach sollte man versuchen die Nutzer mit Kampagnen zur Interaktion zu bewegen. Zum Schluss sollte man in Werbung investieren" meint Strnadl.

Bedeutung von User-Content nimmt zu

"Im B2B-Bereich sind soziale Medien die zeitaufwendigste Form von Marketing", verdeutlicht Strnadl, der als positives Beispiel für Unternehmenskommunikation ein Crowd-Sourcing-Projekt nennt, bei dem die Nutzer dazu aufgerufen wurden, ein T-Shirt zu designen. "In Zukunft wird User-generierter Content immer wichtiger", fasst Strnadl abschließend zusammen.

(Redaktion)


 


 

Christoph Strnadl
Unternehmen
Produkte
Werbung
Software AG
SocialConvention
Nutzer
Netzwerken
Marketing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Christoph Strnadl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: