Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
DSL-Verträge

Ehemaliger Media-Markt-Deutschland-Chef wegen Bestechung vor Gericht

Zwischen 2005 und 2011 soll der Vorstand der Geschäftsführung zusammen mit einem ebenfalls angeklagten Regionalmanager verschiedenen Firmen Aufträge im Volumen von 65 Millionen Euro zugeschanzt haben, wie aus der Anklage der Staatsanwaltschaft Augsburg hervorgeht.

Wegen Bestechung muss sich der ehemalige Deutschland-Chef der Elektronikmarktkette Media Markt ab heute vor dem Landgericht Augsburg verantworten. Zwischen 2005 und 2011 soll der Vorstand der Geschäftsführung zusammen mit einem ebenfalls angeklagten Regionalmanager verschiedenen Firmen Aufträge im Volumen von 65 Millionen Euro zugeschanzt haben, wie aus der Anklage der Staatsanwaltschaft Augsburg hervorgeht. Dabei ging es um den Vertrieb von DSL-Verträgen. Im Gegenzug sollen sie jeweils etwa 2,5 Millionen Euro erhalten haben. Sieben weitere mutmaßlich Beteiligte stehen ebenfalls vor Gericht. Zunächst sind acht Verhandlungstermine angesetzt.

(dapd-bay)


 


 

Media-Markt
Bestechung
Anklage
DSL-Verträge
Staatsanwaltschaft Augsburg
Volumen
Firmen Aufträge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Media-Markt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: