Sie sind hier: Startseite München Aktuell
Weitere Artikel
Geld für Twinity

Metaversum schließt für Twinity 4,5 Millionen Euro Finanzierungsrunde ab

Die Metaversum GmbH, Entwickler und Betreiber von Twinity, der weltweit ersten Spiegelwelt – einer virtuellen Welt basierend auf realen Städten und realen Menschen - gibt den erfolgreichen Abschluss einer weiteren Finanzierungsrunde bekannt.

Die bestehenden Investoren Grazia Equity und Balderton Capital investieren in einer Folgerunde mit dem BFB BeteiligungsFonds Brandenburg der InvestitionsBank des Landes Brandenburg, der von der BC Brandenburg Capital gemanagt wird, und der KfW 4,5 Millionen Euro in Twinity. So rüstet sich Metaversum erfolgreich für die weitere Entwicklung der 3D-Plattform und die anstehende Internationalisierung.

Metaversum baut in der 3D-Onlinewelt Twinity die Metropolen der Welt maßstabsgetreu nach. Nicht nur die Städte sind echt, auch die Mitglieder der 3D-Community nutzen reale Profile und Avatare - Twinity ist eine Spiegelwelt. Twinity befindet sich mit dem virtuellen Berlin derzeit in der Beta-Phase, der Launch Singapurs folgt im Sommer. London befindet sich bereits in Vorbereitung.

Der Mix von lokalen und internationalen Investoren spiegelt die Strategie des Unternehmens wider. Die virtuellen Spiegelstädte sind in der jeweiligen Region verankert und öffnen diese für die Welt.

Jochen Hummel, CEO von Metaversum: „Gerade in diesen Zeiten ist eine solche Finanzierungsrunde eine tolle Bestätigung für Twinity und unsere Vision einer realen virtuellen Welt.“

(Redaktion)


 


 

Metaversum
Finanzierung
Twinity
Hummel
Investoren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Metaversum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: